Freitag, 27. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
27.12.2013

Superkart-Team/Reifen Tanski rutscht auf das Podium

Das Bochum/Wittener Superkart-Team/Reifen Tanski ist bei dem Ausscheidungsrennen, bei der Ice Kart Challenge auf der StattAlm in Ahaus, bis in das begehrte Finale gekommen und konnte überraschend einen zweiten Platz erfahren.

Siegerteam wurde „Cinetech Münsterland“, auf dem dritten Platz landete das „Euronics-Team“. Sieben Stunden kämpften sich die anfangs 20 Teams durch das KO-System der eizelnen Rennen. Für das Superkart-Team/Reifen Tanski starteten die Fahrer: Jan Philipp, Gerrit Scheil, Lucas Müller und Teamchef Olaf Dau und hatten zunächst große Probleme: Die Top-Teams waren gleich drei Sekunden pro Runde schneller und damit eine Welt. Bis zum nächsten Kart-Tausch, dann platzte der Knoten und plötzlich waren Bestzeiten und Siege in den Einzelrennen da.

Anzeige
Das Finale war die Belohnung, bei diesem rutschigen Rennen, trotz 74 Spikes pro Reifen. Der Start im Finale war dann wieder spektakulär, denn die Fahrer mussten auf der Eisfläche mit einem Le Mans-Start, zu den Karts laufen. „Ein zweiter Platz war mehr als zufriedenstellend, aber auch ein Sieg wäre drin gewesen, leider wurden die Karts vorher wieder neu ausgelost und da hatte man eine Niete gezogen“, so Olaf Dau