Dienstag, 14. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
06.03.2013

Andreas Kilian startet in die neue Saison

Eine spannende Kartsaison 2013 steht dem 17-jährigen Andreas Kilian aus dem saarländischen Walhausen bevor. Am letzten Wochenende (2. bis 3. März) startete der erfolgreiche Rennfahrer mit den ersten Trainingsfahrten im Motodrom Hagen in die neue Saison. Die ersten Testfahrten des Jahres waren eigentlich schon früher geplant, doch aufgrund der Wetterlage war ans Fahren nicht zu denken.

Nun endlich konnte er im westfälischen Hagen endlich wieder ins Lenkrad greifen und die ersten Testkilometer des Jahres abspulen. Wie schon im letzten Jahr startet Andreas auch dieses Mal wieder in der Iame X30. In erster Linie galt es für ihn, erste Erfahrungen mit der neu eingeführten Vorderradbremse zu sammeln.

Anzeige
Während Samstags trockene Bedingungen und Sonnenschein den Ton angaben, zogen am Sonntag Regen und Schnee über die 865 Meter kurze Strecke im Sauerland. So boten sich für Andreas beste Trainingsbedingungen, denn er konnte unter allen Wetterbedingungen trainieren und sich mit der Vorderradbremse vertraut machen. Für Andreas stehen nun in den nächsten Wochen noch zahlreiche weitere Testtage in Hahn und Kerpen an, bevor er beim ersten Rennen des WAKC am 14. April in Kerpen an den Start gehen wird.

In dieser Saison startet Andreas in den ADAC Kart Masters. Dort wartet eine extrem große Herausforderung auf ihn, denn mit 51 Startern ist die Klasse Iame X30 voll besetzt. „Ich habe großen Respekt vor dieser Herausforderung, aber ich weiß, was ich drauf habe und was ich kann. Ich werde mich durchsetzen und mein Ziel, mich unter den besten Acht zu etablieren, habe ich fest im Blick“, so der 17-Jährige. „Dabei setze ich auf Kontinuität. In Sachen Team bleibt alles beim Alten. Ich setze weiterhin auf die fantastische Unterstützung des Beule-Kart-Racing-Teams und meines Teamchefs Achim Beule. Auch beim Material setze ich auf Bewährtes. Ich werde dieses Jahr wieder mit einem PCR-Chassi an den Start gehen.“

Neben den ADAC Kart Masters wird Andreas an drei Läufen des Westdeutschen ADAC Kart Cups teilnehmen. Den ersten Lauf in Kerpen nutzt er als Vorbereitung auf das erste Rennen der ADAC Kart Masters in Hahn, welches eine Woche später stattfindet. Auch beim zweiten Rennen wird er am Start stehen, welches auf der Hausbahn seines Teams in Hagen stattfindet. Außerdem plant er einen Start „zu Hause“; auf dem Saarlandring in Uchtelfangen wird Andreas auf seiner Heimstrecke den vierten Wertungslauf absolvieren und ein Top-Ergebnis anpeilen. „Für die neue Saison bin ich so zuversichtlich wie nie zuvor“, so das Resümee des 17-jährigen Saarländers.