Donnerstag, 27. Januar 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA ETCC
23.05.2013

Mario Dablander gewinnt sein Heimrennen am Salzburgring

Am Pfingstwochenende vom 17. bis 19. Mai 2013 ging die FIA ETCC am Salzburgring in die dritte Runde. Für Mario Dablander war dieses Wochenende ein Highlight der Saison, da es sich dabei um das Heimrennen für ihn handelte. Bereits bei den freien Testfahrten am Freitag machte der junge Tiroler klar, dass auf jeden Fall mit ihm zu rechnen ist. Leider verlief das Qualifying am Samstag nicht ganz nach Plan.

Mario Dablander nach dem Zeittraining: „Mit der 13. Position im Gesamtklassement bin ich einfach nur enttäuscht. Wir konnten die tolle Leistung aus den freien Trainings einfach nicht umsetzen und müssen uns jetzt Gedanken darüber machen, wie wir bei den Rennen am besten wieder nach vorne kommen. Regen wäre dabei sehr hilfreich“, scherzte Mario, der bereits in Monza bei strömendem Regen von Platz 16 bis auf Platz zwei nach vorne fuhr.

Anzeige
Am Rennsonntag fing es wie bestellt zum Rennstart an zu Regnen. Nach einem schweren Unfall und der anschließenden Safety-Car-Phase arbeitete sich der junge Rennfahrer Platz für Platz nach vorne und beendete den ersten Rennlauf auf der vierten Position im Gesamtklassement. Rennen 2 startete unter ähnlichen Bedingungen. Von Position fünf aus startend übernahm Mario gleich in der ersten Runde die Führung und fuhr einen Vorsprung von mehr als 10 Sekunden auf den zweitplatzierten heraus. Kurz vor Schluss sorgte eine weitere Safety-Car-Phase für Spannung, doch Mario Dablander blieb ruhig und beendete das Rennen als souveräner Sieger vor dem Russen Anton Ladygin und dem Franzosen Aurelien Comte.

Mario nach seinem Sieg: „Ein Heimrennen ist immer etwas besonderes, dieses jedoch auch noch zu Gewinnen ist einfach ein unglaubliches Gefühl. Danke an das ganze Team Target Competition, meinen Sponsoren und Freunden für die tolle Unterstützung hier Zuhause.“ Mario Dablander verlässt den Salzburgring zudem als führender der Meisterschaft. Die nächste Station der FIA ETCC ist die Rennstrecke Pergusa in Sizilien (Italien).