Donnerstag, 29. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
29.11.2013

David Beckmann beendet erfolgreiche Saison

Mit der CIK-FIA Weltmeisterschaft in Bahrain ging am vergangenen Wochenende für David Beckmann die Saison 2013 zu Ende. Der Youngster unterstrich auf dem Bahrain International Circuit noch einmal sein fahrerisches Talent und blickt zuversichtlich in die Zukunft. Für David Beckmann war das Jahr 2013 ein ganz besonderes.

Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport startete als einer von wenigen Deutschen in den internationalen Topserien und kämpfte zeitweise um den Titel in der Europa- und Deutschen Meisterschaft. Nach seinem Vize-Titel in der Deutschen Junioren Kartmeisterschaft (DJKM) ging es für den Westfalen am vergangenen Wochenende zum großen Saisonfinale.

Anzeige
In Bahrain fand unter Flutlicht der zweite Durchgang der Junioren-Weltmeisterschaft statt. David war als einziger deutscher Fahrer vertreten und zeigte im Verlauf der drei Renntage eine starke Leistung. Dabei begann das Zeittraining nicht perfekt: Beckmann war nach dem Training nur 26. und musste versuchen, sich über die Heats vorzuarbeiten. Letztendlich stand für ihn Startposition 13 im Pre-Finale zu Buche. In diesem schaffte er dann den Durchbruch: Mit der schnellsten Rennrunde preschte er nach vorne und lag kurz vor Rennende auf Platz acht. „Leider habe ich beim Versuch Platz sieben zu erreichen, einige Plätze verloren“, kommentierte er den Rennausgang. Beim Fallen der Zielflagge war er aber noch guter Zehnter und schaffte die sichere Qualifikation zum großen Finale.

Im Mittelfeld wurde er jedoch Opfer eines Unfalls und rutschte bis auf Platz 31 ab. In den verbleibenden Runden kämpfte er sich aber wieder nach vorne und glänzte erneut mit einer zweitschnellsten Rennrunde. Nach 18 Rennrunden reichte es für ihn noch zu Platz 21. „Wir haben diesmal etwas zu lange gebraucht, das passende Setup zu finden“, war David am Abend etwas unzufrieden. „Zum Pre-Finale lief das Chassis dann perfekt und ich bin die Zeiten der Spitze gefahren. Aus dem Mittelfeld ist es aber immer schwer, vorzufahren.“

Am kommenden Freitag wird David dann auf der Essen Motorshow zu Gast sein. Auf dem Stand des ADAC werden die ADAC Stiftung Sport Förderkandidaten für das Jahr 2014 bekannt gegeben.