Sonntag, 5. April 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Chevrolet Cup
15.05.2013

Mackschin und Oberheim dominieren in Oschersleben

Einen Einstand nach Maß legten die beiden Debütanten des ADAC Chevrolet Cup, Niklas Mackschin und Moritz Oberheim, beim ersten Lauf in Oschersleben hin. Bereits im Training überzeugten beide Fahrer mit Bestzeiten und Oberheim, der das Qualifying fuhr, konnte mit 0,35 Sekunden Vorsprung die Pole für das TMS Racing Team holen.

Mackschin verlor beim Start zunächst eine Position, konnte diese aber nach rundenlagem harten Kampf zurückerobern und übergab Oberheim das Steuer mit etwa vier Sekunden Vorsprung. Dank eines perfekten Boxenstopps kam Oberheim als Erster wieder auf die Strecke und der Youngster konnte den Vorsprung in den folgenden 60 Minuten auf über 40 Sekunden ausbauen.

Anzeige
Mackschin übernahm den Wagen beim zweiten Stopp wieder und fuhr kontrolliert einem ungefährdeten Sieg entgegen. Entsprechend groß war die Freude bei den Beiden: „Das Auto lief wie ein Uhrwerk, danke an Gelhaus Motorsport und TMS Racing die das Auto optimal vorbereitet haben. Die Startphase hat richtig Spaß gemacht. Ich war immer dran am Führenden, kam aber nicht vorbei. In Runde zehn habe ich es dann aber doch geschafft und ich konnte mich schnell absetzten. Ein toller Kampf!“

Auch der 16-jährige Oberheim zeigte sich hochzufrieden: „Mein erstes Tourenwagen-Rennen und dann gleich ein Sieg. Das fühlt sich wirklich gut an. Die Renndistanz über 120 Minuten und die 75 Minuten Training vorab – alles an einem Tag – verlangt den Fahrern einiges ab. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Lauf am 26. Mai, dann werde ich den Start fahren und ich hoffe, dass es wieder so gut laufen wird für uns.“