Samstag, 25. Juni 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
28.08.2012

Sven Köhler dominiert RK1-Klasse in Garching

Der für das HWRT- Wohlmuthausen fahrende Sven Köhler aus Neuenstein ist am Donnerstag den 23.08.2012 nach Garching gereist, um noch kurz ein paar Trainings für das SAKC Kart-Rennen am Sonntag den 26.08.2012 zu fahren.

Freitags im freien Training zeigte sich schon, es wird wieder spannend zwischen ihm und Julia Herzog, die für den HMC Öhringen fährt. Bei wechselhaftem Wetter mit Sonne und Regen zeigten beide Fahrer, dass sie schnell sind. Doch ein plötzlicher Regenguss ließ in Sekunden die Strecke zur Rutschbahn für die Fahrer auf Slick-Reifen werden.

Julia rutschte dabei an einer engen Stelle in die Streckenbegrenzung und beschädigte dabei ihr Kart. Sven konnte sein Kart soweit gut auf der Strecke halten und steuerte auch gleich wie alle Fahrer die Box an. Da das Team Herzog und Köhler gemeinsam im Schrauberzelt standen, wurde Julias Kart schnell gemeinsam instand gesetzt, damit Julia auch noch weiter trainieren konnte. Am Rennsonntag, im ersten Freien Training, zeigte Sven Köhler gleich, dass es die anderen Fahrer nicht leicht haben sollten ihm zu folgen.

Anzeige
Beim Zeittraining gleich in der zweiten Runde, meldete sich wieder der Technikteufel und Svens Kart fing immer wieder an zu stottern. Trotzdem schaffte es Sven in der letzten Runde eine Topzeit zu fahren, so dass es für die Pole-Position fürs erste Rennen reichte.

Damit hatte Sven nicht gerechnet und freute sich sehr. Sofort wurde nach dem Kart geschau, um den Fehler zu beheben. Beim Start zum ersten Rennen übernahm Köhler gleich die Führung und zog dem Feld davon. Doch plötzlich, ab Runde sevhs wurde er immer langsamer und sein Kart schien fast auszugehen. Sven versuchte wärend der Fahrt an Steckern zu tasten, ob sich etwas gelockert hat. Dann bemerkte er, dass wenn er am Vergaser eine bestimmte berührte, das Kart wieder gut lief. Also machte er dies auf den Geraden, so dass er sich wieder etwas von den anderen lösen konnte. So schaffte es Sven, dass er als Erster übers Ziel fuhr.

Bei näherem hinsehen entdeckte man einen Riss am Vergaserflansch. Beim zweiten Rennen übernahm Sven Köhler auch hier gleich wieder die Führung und verteidigte diese bis ins Ziel. Ergebnis des Tages: Pole und Doppelsieg. Julia Herzog vom HMC belegte den zweiten Platz.

Köhler zeigte dieses Jahr in Garching schon bei drei Veranstaltungen jeweils immer mit Pole und Doppelsieg, das er hier zu den Besten gehört. Das nächste Rennen, an dem Sven Köhler aus Neuenstein teilnimmt, ist am 09.09.2012 in Ampfing.









Anzeige