Samstag, 28. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
NAKC
10.08.2012

Guse-Brüder im Aufwind beim NAKC in Faßberg

Beim fünften Lauf des Norddeutschen ADAC Kart Cups in Fassberg konnten die Bielefelder Brüder David und Noah Guse wichtige Erfolge feiern.

Der 14-jährige David Guse, der in der Juniorenklasse KF3 startet, konnte mit einem Doppelsieg am Sonntag bestätigen, was sich am Trainingssamstag schon abzeichnete: Er präsentierte sich in Topform und war er an diesem Wochenende einfach nicht zu schlagen. Auch dank des optimal abgestimmten Materials erreichte er zwei Start-Ziel-Siege und zwei schnellsten Rennrunden. Als Meisterschaftsführender hat er jetzt 28 Punkte Vorsprung auf seine Verfolger. Bei noch zwei ausstehenden Veranstaltungen rückt der Meistertitel in greifbare Nähe und die Qualifikation zum Bundesendlauf ist so gut wie sicher. Des Weiteren kann sich David in der GKC beim nächsten Lauf den Meistertitel vorzeitig sichern. Auch bei der ADAC Kart Rennsport Meisterschaft ist David Führender und der Kandidat auf den Titel. 2012 könnte mit drei Meistertiteln ein Meilenstein in seiner Motorsport Karriere werden.

Anzeige
Der 10-jährige Noah Guse, der in der Klasse Bambini Waterswift schon die ganze Saison mit technischen Problemen gekämpft hat kommt jetzt auch in Fahrt. Am Wochenende konnte der Aufwärtstrend, der schon beim Heimrennen in Harsewinkel zu erkennen war, auch in Faßberg bestätigt werden. Im Zeittraining musste er sich noch mit Platz sechs begnügen, dank seines Kampfwillens ging es dann aber im ersten Rennen bis auf den vierten Rang nach vorne und im zweiten Rennen sah er als Zweiter die Zielflagge, nur eine Sekunde hinter dem Führenden. Auch Noah zeigte mit der schnellsten Rennrunde im zweiten Rennen was er zu leisten imstande ist, wenn das Material mitspielt. Als Meisterschaftsdritter ist auch für Noah der Titel rechnerisch noch möglich. In der GKC kann Noah beim nächsten Rennen endlich die Meisterschaftsführung übernehmen, die Qualifikation zum Bundesendlauf ist greifbar und bei der ADAC Kart Rennsport Meisterschaft ist Noah jetzt schon auf Rang fünf geführt. Für den kleinen Rennfahrer ist noch viel drin und Noah wird alles geben.
Anzeige