Montag, 14. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3
14.07.2012

Zwei Spanier an der Spitze in Zandvoort

Daniel Juncadella (Prema Powerteam, 1:32,195 Minuten) realisierte die schnellste Runde im zweiten Freien Training zum ‚RTL GP Masters of Formula 3'. Der Spanier, der aktuell die Fahrerwertung der Formel 3 Euro Serie anführt, war 0,844 Sekunden schneller als Carlos Sainz (Carlin, 1:33,039 Minuten).

Auf dem 4,307 Kilometer langen Circuit Park Zandvoort klassierten sich insgesamt sechs Piloten der Formel 3 Euro Serie in den Top 8. Das zweite Freie Training startete bei Sonnenschein; alle 20 Fahrer gingen schon zu Beginn auf die Strecke.

Nach zehn Minuten hatte sich Daniel Juncadella mit einem Vorsprung von fast einer Sekunde vor Carlos Sainz an die Spitze gesetzt. Dahinter lauerten Raffaele Marciello (Prema Powerteam, 1:33,499 Minuten) und Felix Rosenqvist (Mücke Motorsport, 1:33,628 Minuten). Im Laufe der insgesamt 40 Trainingsminuten gelang es Sainz lediglich, den Rückstand auf den Führenden Juncadella etwas zu reduzieren. Hinter den beiden Südländern folgte mit Alex Lynn (Fortec Motorsport, 1:33,446 Minuten) der beste Pilot der Britischen Formel-3-Meisterschaft.

Anzeige
Er verwies das Euro-Serie-Quartett Marciello, Rosenqvist, Michael Lewis (Prema Powerteam, 1:33,671 Minuten) und William Buller (Carlin, 1:33,862 Minuten) auf die Ränge vier bis sieben. Die beiden Niederländer Hannes van Asseldonk (Fortec Motorsport, 1:34,200 Minuten) und Dennis van de Laar (Carlin, 1:34,215 Minuten) sowie Pipo Derani (Fortec Motorsport, 1:34,278 Minuten) komplettierten die Top Ten.

Die Ergebnisse des zweiten Freien Trainings in Zandvoort:

1. Daniel Juncadella - Prema Powerteam - 1:32.195
2. Carlos Sainz Jr - Carlin - 1:33.039
3. Alex Lynn - Fortec Motorsports - 1:33.446
4. Raffaele Marciello - Prema Powerteam - 1:33.499
5. Felix Rosenqvist - Mucke Motorsport - 1:33.626
6. Michael Lewis - Prema Powerteam - 1:33.671
7. Will Buller - Carlin - 1:33.862
8. Hannes van Asseldonk - 1:34.200
9. Dennis van de Laar - Carlin - 1:34.215
10. Pipo Derani - Fortec Motorsports - 1:34.278
11. Sven Muller - Prema Powerteam - 1:34.292
12. Pascal Wehrlein - Mucke Motorsport - 1:34.319
13. Conor Daly - Double R Racing - 1:34.646
14. Felix Serralles - Fortec Motorsports - 1:34.666
15. Geoff Uhrhane - Double R Racing - 1:34.963
16. Sandro Zeller - Jo Zeller Racing - 1:35.216
17. Andrea Roda - Jo Zeller Racing - 1:35.438
18. Luis Sa Silva - Angola Team Racing - 1:35.491
19. Josh Webster - T-Sport - 1:36.089
20. Spike Goddard - T-Sport - 1:37.125