Dienstag, 19. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV Kart Championship
02.10.2012

David Beckmann fährt zum DMV-Titel

Mit sieben Laufsiegen kann das Hagener Nachwuchstalent David Beckmann auf eine erfolgreiche DMV Kart Championship Saison zurückblicken und sicherte sich beim DMV Goldpokal in Ampfing schon vorzeitig den Meistertitel. „Nach einem kleinen Tief in Oppenrod, lief es zu Saisonende wirklich gut“, freute sich der frischgebackene Champion im Ziel.

So war es kein Wunder, dass der Youngster aus dem Förderkader der ADAC Stiftung Sport auch beim großen Finale in Ampfing ganz vorne mit mischte. Im Zeittraining am Samstagabend gelang ihm mit Rang drei ein gelungener Auftakt und gab in den Finals am Sonntag mächtig Gas.

Anzeige
Aus der dritten Startreihe preschte er im ersten Rennen, mit einem Granatenstart, an die Spitze und war fortan nicht mehr zu stoppen. Im Verlauf der 16 Rennrunden ließ er seiner Konkurrenz keine Chance und sicherte sich mit seinem fünften Sieg in Folge die vorzeitige Meisterschaft. „Nach einer zweijährigen Durststrecke kann ich endlich wieder einen Titel einfahren. Gemeinsam mit meinem Team haben wir dieses Jahr hart gearbeitet und uns deutlich gesteigert. Ein großer Dank an alle die mich unterstützt haben“, strahlte der Keijzer Racing Team Junior.

Mit dem Titel im Gepäck peilte David im Finale auch noch den Sieg beim prestigeträchtigen DMV Goldpokal an. Einfach sollte das Rennen jedoch nicht werden. In der Startphase büßte er zu Beginn eine Position ein, eroberte die Spitze aber schnell zurück und setzte sich gemeinsam mit einem Verfolger vom Feld ab. Zwei Runden vor Fallen der Zielflagge kam es dann zur Entscheidung, sein Kontrahent fand eine Lücke, zog vorbei und verwies David schlussendlich auf Position zwei. Trotz der anfänglichen Enttäuschung überwog am Abend die Freude über den Meistertitel: „Arlind hat ein wirklich starkes Rennen gefahren. Ich hätte gerne gewonnen, aber auch mit Rang zwei darf ich sehr zufrieden sein.“

In drei Wochen geht es für den Youngster schon zum nächsten Rennen, dann startet David beim großen Europafinale des Bridgestone Cups auf dem Erftlandring in Kerpen.