Sonntag, 29. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
04.05.2011

Marc-Aurel Fischer dominiert die RK1 Klasse im SAKC

Nach dem Doppelsieg beim Saisonauftakt des SAKC in Walldorf, waren die Erwartungen auf eine Top Platzierung beim SAKC in Wackersdorf, an Marc-Aurel Fischer, der für den MC Nürnberg startet, entsprechend hoch.

Aber schon in den freien Trainingssitzungen kam Marc-Aurel Fischer nicht recht in Schwung, er klagte über mangelnden Grip und schlechtes Handling.
Am Sonntag im freien Training waren die Zeiten, die er fuhr keinesfalls beruhigend und im abschließenden Qualifying reichte es nur zu Startplatz neun im großen Feld der Klassen RK1 und World Formula, die zusammen fahren, aber getrennt gewertet werden.

Anzeige
Marc-Aurel Fischer wusste, es ist fast unmöglich, in so einem kompakten Starterfeld – die ersten zehn Fahrer lagen innerhalb einer Sekunde - nach vorne zu fahren, aber er resignierte nicht. Er ging hoch motiviert an den Start, wollte zeigen was der RK1 Motor und er können. Schon beim Start überholte er zwei Wettbewerber, Runde um Runde verbesserte er seine Position, die Zielflagge sah Fischer auf Position eins der RK1 Wertung, nur zwei Hunderstel vom Führenden des gesamten Feldes entfernt. „Schon beim Start konnte ich ein paar Plätze gut machen, ich wusste ich bin schnell, aber so ein Ergebnis hätte ich mir nicht träumen lassen, Chassis, Motor, heute passte alles“ ließ der sichtbar gelöste Fahrer nach dem Wiegen erlauten.

Beim Start zu Rennen zwei konnte er sogleich die Führung übernehmen - jedoch bedingt durch einen Rennunfall - wurde das Rennen in der ersten Runde abgebrochen. Beim Restart übernahm Fischer sofort wieder die Führung, musste sich aber in Runde zwei von einem World Formula Piloten überholen lassen. In den folgenden Runden boten die drei Fahrer an der Spitze des Feldes den zahlreichen Zuschauern ein packendes Rennen, es wurde hart aber sehr fair gefahren, Fischer setzte die sehr gute Performence des RK1 Motors perfekt um, überholte in der siebten Runde den bis dahin Führenden und gewann das Rennen wiederum souverän.

Fischer führt jetzt die Gesamtwertung mit vier Siegen in Folge und 100 Punkten an.Die Läufe fünf und sechs des SAKC finden am 14./15 Mai in Garching bei München statt.
Anzeige