Mittwoch, 20. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartmesse
17.01.2011

Neues von memotec auf der IKA KART2000

memotec wird in Offenbach wie gewohnt auf dem großen Stand 30 in Halle 3 die Produkte des weltweit führenden Herstellers von Präzisionsmesstechnik für den Motorsport, AIM, präsentieren. „Das können wir nicht mit einem Bauchladen oder einem Stand, der an eine Schießbude auf der Kirmes erinnert. So tolle Produkte verdienen eine ebenso tolle Präsentation. Schließlich verkaufen wir keine elektronischen Wünschelruten und sind hier auf der weltweit führenden Fachmesse“ meint memotec-Chef Ulli Mesch zum Auftritt seiner Firma.

Im Mittelpunkt steht wieder das brandaktuelle AIM-Programm für den Kartsport. Allen voran das marktbeherrschende MyChron 4 mit seiner innovativen CAN-Bus Technologie, die es praktisch unendlich ausbaufähig macht. Zwischenzeitlich gibt es 3 verschiedenen Erweiterungs-Boxen, ein GPS-System, zwei verschiedene Video-Systeme, das Lambda-System LCU u.v.a.m. Das ist wie bei LEGO®: für jeden Bedarf und Geldbeutel ist die passende Ausrüstung lieferbar und kann jederzeit, wenn sich der Bedarf verändert oder der Geldbeutel erholt hat, angepasst werden.

Anzeige
Neu vorgestellt werden in Offenbach SmartyCam GP, MyChron Expansion, ein neuer Auslasssensor für TAG- und KF-Motoren sowie die neuen Pedalsensoren von AIM. Aber auch das unvergleichbar große Sortiment an bereits bekannten Sensoren für jede Art von Messung, die man sich am Kart vielleicht gar nicht vorstellen kann, wird gezeigt: von der berührungslosen Reifentemperaturmessung über die dynamische Chassis Verwindung per Dehnmeßstreifen bis hin zum Unter- und Übersteuern mithilfe des GPS.

Neu im Portfolio des Eppinger Unternehmens ist eine von außen verstellbare Hauptdüse für Schiebervergaser. Dieses geniale Teil ist ein deutsches Präzisionsprodukt für Schaltkartfahrer, die lieber fahren als schrauben. In Verbindung mit dem Breitband-Lambdasystem LCU am MyChron4 wird die optimale Einstellung bzw. Korrektur des Gemisches zum Kinderspiel binnen weniger Sekunden. Dessen Einsatz bietet sich natürlich auch beim Einsatz eines Motorprüfstands an.

Eine weitere Innovation ist der Texense Quickshifter, ein Schaltautomat, der es überflüssig macht, beim Gangwechsel (egal ob rauf oder runter) das Gas wegzunehmen. Dadurch wird schneller geschaltet und das Getriebe geschont, denn zum Herunterschalten lässt sich ein Zwischengasstoß programmieren. Die Auslösekräfte für Schub und Zug können unterschiedlich, über einen sehr weiten Bereich und stufenlos eingestellt werden. Ohne Regler oder PC, einfach mit der gewünschten Kraftdrücken und den Wert per Knopfdruck am Steuergerät speichern. Am gleichen Gerät lässt sich auf ähnliche Weise auch die Dauer der Zündunterbrechung konfigurieren.

Bei memotec steht man mit Ersatzteilen ebenso bereit wie mit kompetenten Antworten zu Fragen zur Software. Wie gewohnt gibt es wieder etliche kleine Helferlein für den Schrauber und größere für den Tuner: Profi Kettenfluchttester, Testo IR-Thermometer, memotec Reifendruckprüfer mit Speicher, Steuerzeitkontrollgeräte und natürlich die Motorprüfstände von Roteg. Auch hier gibt es ein neues Modell, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf: mit Wirbelstrombremse, abschaltbarer Schwungmasse, Wassertemperaturregelelung usw.