Montag, 1. Juni 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 3.5
12.08.2011

Walter Grubmüller feiert sein Comeback

Fast neun Wochen lang war für Walter Grubmüller die verletzungsbedingte Pause, nach seinem schweren Unfall beim zweiten Qualifiying für das zweite Rennen der World Series Renault 3,5 auf dem Nürburgring.

Dort war er unverschuldet in einen Unfall verwickelt und anschließend ins Krankenhaus nach Adenau eingeliefert worden. In der Folge wurde der Österreicher ins Wiener AKH überstellt, wo die Ärzte eine Fraktur des fünften Brustwirbels und drei weitere angeschlagene Wirbel feststellten. 

Grubmüller musste damit nicht nur das zweite Rennen auf dem Nürburgring auslassen, sondern auch die beiden folgenden Läufe auf dem Hungaroring in Budapest. Nunmehr haben die Ärzte aber auf Grund des erfolgreichen Heilungsverlaufes dem Rookie grünes Licht für einen Start in Silverstone gegeben.

Anzeige
Der Österreicher wird daher wieder für P1 Motorsport, gemeinsam mit dem Russen Daniil Move, in England im Einsatz sein. Das wichtigste Ziel für ihn ist es,“ diesmal sich einfach wieder an die Rennatmosphäre zu gewöhnen und womöglich keinen neuerlichen Unfall zu riskieren.“