Samstag, 27. November 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WTCC
21.11.2011

Liqui Moly Team Engstler gewinnt Team- und Fahrerwertung

Mit den beiden Läufen der WTCC in Macau geht für das Liqui Moly Team Engstler eine lange und erfolgreiche Rennsaison zu Ende. Die Krönung der Saison 2011 ist der Meistertitel in der Teamwertung und die Plätze 1 und 3 in der Fahrerwertung bei den Privatfahrern.

„Ich bin wirklich stolz auf meinen Teamkollegen Kristian Poulsen. Er hat die Meisterschaft für sich entscheiden können und damit einen Meistertitel mehr ins Haus geholt“, so Franz Engstler nach dem Rennen.

Teameigner und Fahrer Franz Engstler selbst hatte in Macau mehr als stark begonnen: er konnte im Qualifying Platz 9 für den ersten Lauf und die Poleposition für Lauf 2 einfahren. „Die enge und kurvenreiche Strecke von Macau mitten durch die Innenstadt ist für alle Fahrer jedes Jahr wieder eine Herausforderung, hier die Poleposition einzufahren, ist schon ein riesen Erfolg“, so Teammanager Ing. Kurt Treml.

Anzeige
Alle Jahre wieder sind die Rennen in Macau von Unfällen und gelben Flaggen beherrscht, so auch in diesem Jahr. Engstler und Poulsen konnten jedoch geschickt ihre beiden Liqui Moly BMW durch die Serpentinen von Macau lenken und 2 Podestplätze bei den Privatfahrern belegen. Engstler wurde Zweiter, gefolgt von Poulsen. Im Gesamtfeld wurden sie Sechter und Siebter.

Im zweiten Lauf verlor Engstler zunächst einige Positionen, konnte aber erneut aufs Podest fahren. Er wurde bei den Privatfahrern Dritter und Gesamt Siebter. Mit dem WTCC Meistertitel bei den Privatfahrern knüpft das Liqui Moly Team Engstler an die Erfolge in der ADAC GT Masters und der ADAC Procar an.
In der Procar gewann der Rennstall aus Wiggensbach die Team- und Fahrerwertung. In der GT Masters siegte das Liqui Moly Team in der Fahrerwertung und belegt zudem Platz 2 in der Teamwertung.

„Was soll ich da noch groß sagen“, strahlt Franz Engstler. „ Ich bin einfach stolz auf die Leistung des gesamten Liqui Moly Teams Engstler.“