Donnerstag, 27. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
18.06.2011

Tomczyk fährt Bestzeit im zweiten Freien Training

Spielberg-Sieger Martin Tomczyk (Audi) fuhr die schnellste Runde im zweiten Freien Training der DTM auf dem Lausitzring. Im Audi A4 DTM fuhr er die Bestzeit in 1:18,912 Minuten. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten Filipe Albuquerque (Audi) betrug 0,128 Sekunden. Die drittschnellste Zeit fuhr Oliver Jarvis (Audi), der damit das Audi-Trio an der Spitze komplettierte.

Die schnellste AMG Mercedes C-Klasse fuhr am Samstagmorgen Jamie Green (Mercedes-Benz) auf Platz vier. Der Rückstand des Briten betrug 0,286 Sekunden.

Die meisten Runden absolvierte Christian Vietoris (Mercedes-Benz), der die Session am Samstagmorgen auf Platz neun beendete. Nach 35 Runden - einer Distanz von 121,73 Kilometern - stand für den 22-Jährigen eine Bestzeit von 1:19,390 Minuten zu Buche. Damit belegte er Platz neun, der Rückstand auf Platz eins betrug 0,478 Sekunden. DTM-Heimkehrer Tom Kristensen, der am Freitag überraschend die Bestzeit markiert hatte, beendete das zweite Freie Training auf Platz 13.

Anzeige
Die Leistungsdichte auf dem Lausitzring war, wie schon am Freitag, enorm. Die ersten 17 Fahrer lagen am Ende innerhalb von 0,862 Sekunden. Rookie Rahel Frey wurde am Ende der 90-minütigen Session mit einem Rückstand von 1,148 Sekunden gewertet.

Für die Fahrerinnen und Fahrer von Audi und Mercedes-Benz steht am Samstagmittag nun das Qualifying auf dem Programm, das über die Startplätze für den vierten Lauf des Jahres entscheidet. Die ARD überträgt die Zeitenjagd aus der Lausitz ab 13:45 Uhr live.