Freitag, 13. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV Kart Championship
18.04.2011

Noyan Akduman blickt auf erste KF3-Saison

Der Nachwuchsrennfahrer Noyan Akduman wird in der Saison 2011 in der national ausgetragenen Kartchampionship des Deutschen Motorsport Verbandes (DMV) teilnehmen.  Der Kartfahrer aus Köln-Poll tritt in der Junioren-Klasse KF3 an und startet 2011 im renommierten Team KSM Motorsport von Peter Kaiser, dem siebenfachen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher und Thomas Muchow. Am 24. April startet die Saison in Wackersdorf.

2010 wurde Noyan Akduman Vizemeister in der Bambini-Klasse beim Karting Club Burg Brüggen (KCBB). In der Winterpause wechselte er in die Junioren-Klasse und ist seitdem mit einem Tony Kart und einem rund 30 PS starken Vortex-KF3-Motor unterwegs. Die rennfreie Zeit nutzte er intensiv für Trainingstage und bestritt 2011 bereits ein Rennen mit seinem neuen Material in der Kart-Challenge des Kart-Club Kerpen-Manheim. „Es war eine große Umstellung, da das Junior-Kart viel schneller als mein altes Bambini-Kart ist und in der KF3-Klasse härter gefahren wird“, sagt der 13-Jährige. Dennoch gewöhnte Noyan sich schnell an sein neues Renngefährt und war im vorderen Feld mit dabei.

Anzeige
Noyans Vater Vural Akduman, der seinen Sohn technisch betreut, freut sich über den guten KF3-Einstieg: „Wir gewöhnen uns noch an das Kart, haben aber in Kerpen gezeigt, dass wir konkurrenzfähig sind.“ Das Rennen in Kerpen Ende März war allerdings nur ein Testlauf, denn 2011 startet der Kölsche Jung im DMV Kartchampionship. Die Serie wird deutschlandweit ausgetragen und ist insbesondere in der Junioren-Klasse mit einem starken Teilnehmerfeld besetzt. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und will in diesem Jahr viel Erfahrung sammeln. Das Ziel ist es, unter die besten Zehn zu fahren“, so Noyan Akduman. Sein Vater ergänzt: „Außerdem sind wir weiterhin auf der Suche nach Sponsoren, sodass wir optimale Voraussetzungen haben, um konkurrenzfähig zu sein.“

Für das Team KSM Motorsport haben sich Vater und Sohn entschieden, weil sie dort  professionelle Unterstützung erhalten und die Mannschaft bereits zahlreiche Erfolge für sich verbuchen konnte. Nach seiner erfolgreichen Bambini-Saison 2010, in der er neben der Vizemeisterschaft des KCCB unter anderem beim prestigeträchtigen Graf Berghe von Trips Memorial in Kerpen auf Platz vier fuhr, ist das ein Schritt gewesen, um im deutschen Kartsport Fuß zu fassen.

Um sich stetig zu verbessern, trainiert Noyan Akduman, der seit drei Jahren im Kart sitzt, zwei Mal in der Woche. In seiner Freizeit spielt der Realschüler aber auch gerne – so wie viele Jungs in seinem Alter –  mit der Play Station, spielt regelmäßig mit Freunden Basketball und fährt Mountainbike.  Sein erstes DMV-Rennen fährt er am 24. April auf der Kartbahn in Wackersdorf. Die Strecke kennt er bereits aus Trainingsläufen im Winter. Dort wird sich zeigen, wie sich der junge Kölner im internationalen KF3-Feld von über 50 Top-Fahrern schlägt.