Mittwoch, 28. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
09.06.2011

Seefried startet mit Farnbacher Racing in Zolder

Zum dritten Rennwochenende in der Saison 2011 läd das ADAC GT Masters auf die ehemalige Formel-1-Strecke in Zolder. Marco Seefried wird im Ferrari F458 Italia von Farnbacher ESET Racing starten, und zusammen mit seinem Teamkollegen Niclas Kentenich auf dem 4,011 Kilometer langen Rundkurs in Belgien anzugreifen. 
 
Rund 40 Traumsportwagen von verschiedenen Herrstellern wie Porsche, Mercedes, Audi oder Ferrari gehen im ADAC GT Masters regelmäßig an den Start. Nachdem Marco Seefried schon im letzten Jahr sporadisch in der attraktiven Sportwagenserie startete, freut sich der Motorsportler und Fahrsicherheitsinstruktor nun ganz besonders auf den bevorstehenden Einsatz: „Das ADAC GT Masters hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt und es ist für mich ein absolutes Highlight, hier zu fahren.“
 
Mit Farnbacher Racing war Seefried erstmals im Jahr 2005 auf internationalem Terrain unterwegs, damals im Porsche Carrera Cup. 2010 folgte mit dem zweiten Platz beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring im Farnbacher-Ferrari der bislang größte Erfolg in Seefrieds Karriere. Zuletzt gewann das Farnbacher-Team zusammen mit Marco Seefried den dritten VLN-Lauf am Nürburgring und konnte das Potenzial des neuen Ferrari F458 bereits unter Beweis stellen.
 
Das kommende Wochenende dürfte für Farnbacher Racing eine echte Härteprüfung darstellen. Während man in Zolder antritt, geht eine weitere Abordnung beim legendären 24h-Rennen von Le Mans an den Start. Hier greift auch Dominic Farnbacher ins Lenkrad, der daher im GT Masters von Marco Seefried vertreten wird. Seefried freut sich darauf, das Mammutprogramm von Farnbacher Racing zu unterstützen: „Das ist ein super Team und wir sind sehr gut aufgestellt. Ich denke wir können in der Top-10 mitkämpfen und bin daher guter Dinge.“
 
Für alle Fans und Motorsportfreunde überträgt der frei empfangbare TV-Sender kabel eins samstags und sonntags um 11.45 in Deutschland, Österreich und in der Schweiz die Rennen über die Distanz von jeweils 60 Minuten live. Darüber hinaus sendet der Sportsender SPORT1 Highlights des ADAC GT Masters aus Zolder im ADAC Masters Weekend-Magazin am 18. Juni um 11.45 Uhr.