Dienstag, 27. Juli 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
07.10.2010

Die Karten sind neu gemischt

Nach mehreren Führungswechseln in der laufenden Saison ist BMW-Pilot Hans-Rolf Salzer (Alpenrod) vor dem siebten und vorletzten Rennen der Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN) am kommenden Samstag, 9. Oktober, neuer Tabellenerster.

Seine Verfolger in der BMW Driving Experience Challenge sind ihm dicht auf den Fersen und wollen beim "Preis der Erftquelle", der von der Sportfahrer Gemeinschaft Schönau e.V. im ADAC organisiert wird, kräftig punkten.

Salzers stärkste Konkurrenten sind derzeit seine Markenkollegen Heinz-Willi Delzepich (Mausbach) und Michael Mönch (Adenau) auf dem zweiten Platz im Klassement. Die beiden Fahrer vom Hellboys Racing Team triumphierten 2010 bislang viermal in der Klasse V4 für Serienwagen bis 2,5 Liter Hubraum.

Anzeige
An dritter Stelle liegt Ludger Henrich (Schmitten), der zusammen mit seinem Partner Jürgen Schulten (Hamminkeln) im Pink-Power-Opel-Astra zum H3-Spitzenfeld gehört. Der amtierende Meister Henrich hat nach Berücksichtigung des Streichergebnisses beste Chancen, seinen Titel zu verteidigen. "Wir wollen in den letzten beiden Rennen noch einmal richtig angreifen und Punkte sammeln", sagt Henrich.

Die RCN Light, die Einsteigern die ersten Meter im Tourenwagensport erleichtern soll, führt Andrea Heim (Gronau-Epe) an. Die Renault-Pilotin verrät ihre Strategie: "Die Konstanz ist ausschlaggebend. Wir sind immer auf den vorderen Positionen gelandet und hoffen, dass es in den letzten beiden Läufen so weitergeht." Unterstützt wird Heim von Beifahrer Stefan Trost (Rheinbach). Auf den Rängen zwei und drei der RCN Light folgen Ford-Pilot Michael Schnatmayer (Hiddenhausen) und Volker Geburek (BMW, Rommerskirchen).

Tjark Schäfer, der zusammen mit Sascha Salzer (beide Alpenrod) in einem BMW M3 von Harosa-Motorsport in der Klasse H4/H5 startet, rangiert auf dem ersten Platz der RCN Junior Trophy 2010. Jens Rötter (Rietberg) hatte mit seinem Ford Puma einen ausgezeichneten Saisonstart und ist vor dem siebten Lauf der RCN Zweiter vor David von der Mark (BMW, Köln).