Samstag, 28. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
04.11.2010

Hetschel – Mach1 modernisiert Motoren-Prüfstandtechnik

Der Traditionshersteller Hetschel modernisiert seine Prüftandtechnik und bietet erstmals in der Firmengeschichte Motorenprüfstände zur Miete oder zum Kauf an.

Die Hochleistungsprüfstände PFS1 der Firma Hetschel arbeiten auf einem bisher einzigartigen Mess- und Prüfprinzip, daher sind die erzielten Ergebnisse absolut mit den Streckenbedingungen vergleichbar. Neben der Messung von Leistung und Drehmoment, die Hetschel eher als untergeordnete Messwerte betrachtet, wird hier vielmehr der Streckenverlauf simuliert. Der spezielle Versuchsaufbau mit integrierter Reifenabroll- und Fahrtwindsimulation garantiert die 100 prozentige Vergleichbarkeit der Ergebnisse mit den Fahrversuchen. Selbst die Vergasereinstellung entspricht exakt den Streckenbedingungen. Das bedeutet, dass Einstelltests für Vergaser bequem am Prüfstand durchgeführt werden können. Die Prüfung von weiteren Komponenten, beispielsweise Luftleitbleche und Ansauggeräuschdämpfer ist mit dem Aufbau selbstverständlich auch möglich. Die Erwärmung von Motor, Auspuff, Zusatzkomponenten und Kühlwasser entspricht den Bedingungen beim Fahrbetrieb. Eine Überhitzung von Motor und Auspuff, wie bei vielen handelsüblichen Prüfständen, tritt selbst bei langen Prüfzyklen nicht auf. Auch gibt es beim PFS1 im Vergleich zu Rollenprüfständen weder Schlupf- noch Reifenverschleißprobleme.

Anzeige
Die moderne grafische Software bietet den Vergleich von Prüfstandergebnissen und die Auswertung zahlreicher Kennwerte. Die Durchführung und Darstellung der Versuche erfolgt mittels spezieller Messhardware in Echtzeit auf dem PC-Monitor. Zu jedem Versuch können zahlreiche Informationen und Parameter abgespeichert werden.

Der Prüfstand in der Basisausstattung eignet sich für alle Motoren, die einen integrierten Starter und eine Fliehkraftkupplung besitzen. Für Schaltermotoren und Motoren ohne Kupplung sind verschiedene Optionen erhältlich. Als besonderes Highlight muss hervorgehoben werden, dass es mit dem PFS1 sogar möglich ist, Rotax DD2 Motoren schnellwechselfähig zu testen.

Interessierte können sich Prüfstandzeit bei der Firma Hetschel mieten und haben dann die Möglichkeit ihre Versuche nach einer kurzen Einweisung selbstständig durchzuführen. Die gesamte Infrastruktur wird von der Firma Hetschel bereitgestellt. Für ausgedehnte Tests kann ein PFS1-Prüfstand auch gemietet und in den eigenen Räumlichkeiten aufgestellt werden. Für Rennteams und professionelle Nutzer ist sicherlich der Kauf eines eigenen Prüfstands die günstigste Alternative, dabei können als Testangebot bis zu fünf Prüfstunden bei der Firma Hetschel angerechnet werden.

Referenzen:
Dani Meier, Kartteam Meier (Schweiz), Kauf eines PFS1
Alex Bollhalder, Bolex Vergaser (Schweiz), Prüfstandversuche in Meimsheim
Ludwig Heller, HAT Panther Kette, Prüfstandversuche in Meimsheim
Detlef Schulz, IDS Kartsport – PRD, Prüfstandversuche in Meimsheim 
Anzeige