Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
25.10.2010

Die "Historischen" beim Silberpokal in Wittgenborn

Der Vogelsbergring in Wittgenborn zeigte sich bei kühlem Herbstwetter von seiner schönen Seite. Es traten 15 Fahrer zu den Gleichmäßigkeitsläufen der historischen im Rahmen des Silberpokal an.

Am Start waren neben dem frischgebackenen Karteuropameister bei den historischen Siggi Suthau, Werner Benz und den bekannt schnellen Scheuermann, Schäfer und Reim und Stotz auch drei „Hochräder“ vom KCT, dem Partnerclub im Osten. Die Tageswertung und den Silberpokalpokal gewann Siggi Suthau souverän vor Werner Benz und Tobias Alter. Platz 4 ging an Thorsten Arnold vor Ulf Weiss und Stefan Scheuermann.

Anzeige
Den ersten Lauf konnte Werner Benz vor Siggi Suthau und Thorsten Arnold gewinnen, im zweiten Lauf siegte Suthau vor Alter und Weiss.  Dabei war interessant dass Suthau nicht nur die Gleichmässigkeitswertung gewinnen konnte sondern auch mit tollen Rundenzeiten glänzen konnte.

Die schnellen „Youngster“ Scheuermann, Geilhausen und Schäfer waren diesmal nicht konstant genug um aufs Stockerl zu fahren. Erneut Pech hatte Gernot Stöcker der diesmal wieder intensiv die Eigenheiten einer Motoplat Zündung erkunden durfte.

Der Dank gilt den Organisatoren hier stellvertretend Reinhart Tropp, dem MSC Wittgenborn, dem KCD 90 und dem DMV. Es war erneut eine toll organisierte Veranstaltung von Fahrern für Fahrer. Wie der wie immer launig kommentierende Botho Wagner schon sagte ist der Silberpokal eine feste Größe in der Kartsportszene.

Zum Saisonabschluss bei den Historischen bleibt mir das Fazit: Das Museum rollt und lebt und das ganz schön schnell.
Anzeige