Mittwoch, 11. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT3 EM
07.10.2010

Endspurt in der Europameisterschaft

Die Motorsportsaison in Europa neigt sich dem Ende entgegen, am kommenden Wochenende steht in Zolder (B) das Finale der FIA GT3-Europameisterschaft auf dem Programm von Fischer Racing.

Zu den beiden Finalläufen der EM auf der ehemaligen Formel 1-Strecke unweit der Grenze zu Deutschland tritt Fischer Racing mit einem Ford GT an. Der US-Sportwagen wird beim EM-Finale von Mikko Eskelinen (FIN) gesteuert, nach einem Rennen Pause ist auch Christoffer Nygaard (DAN) wieder mit an Bord.

Im letzten Jahr verlief das EM-Finale auf der gleichen Strecke mit einem Podiumsplatz erfolgreich für Fischer Racing. Einen Podiumsplatz haben Eskelinen und Nygaard auch beim Saisonabschluss in diesem Jahr fest im Visier. Die Chancen die Saison 2010 auf dem Treppchen beenden, stehen nicht schlecht. Beim letzten Rennen in Portimão (P) verpassten Eskelinen und Gastfahrer Florian Gruber als Vierte das Podium nur denkbar knapp.

Anzeige
„Ich freue mich unglaublich auf das Finale“, so Christoffer Nygaard. „Nach dem tollen Ergebnis in Portimão, als Mikko das Podium nur knapp verpasst hat, sind wir für das Finale natürlich top motiviert. Mikko hat in Portugal sein bestes Zeittraining und eines seiner besten Rennen der Saison gefahren, das stimmt uns optimistisch für das Finale in Zolder. Der Ford GT war im letzten Jahr in Zolder schon sehr gut, die Strecke scheint unserem Auto zu liegen. Mikko hat über die Saison immer mehr Vertrauen in den Ford GT gefasst. Ich hoffe, dass wir die Saison am Wochenende mit einem Podiumsplatz abschließen können.“