Samstag, 31. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ATS Formel 3 Cup
29.10.2010

Der ATS Formel-3-Cup in Zahlen

Die Saison 2010 des ATS Formel-3-Cup gehört wohl zu den stärksten in der bisherigen Geschichte der schnellsten deutschen Formelserie. 18 Rennen bei neun Veranstaltungen standen auf dem Programm. Schauplätze waren alle deutschen Rennstrecken und der TT Circuit in Assen. Einige Wochen nach der Saison haben Die Fakten und die Zahlen des ATS Formel-3-Cup 2010 sprechen für sich.

Gesamtstarterzahl: Insgesamt gingen in dieser Saison 31 Piloten im ATS Formel-3-Cup an den Start. Sie kamen aus 14 verschiedenen Nationen: Angola, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Israel, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Russland und der Schweiz. Das beweist, dass sich der Formel-3-Cup auch international einen guten Namen gemacht hat.

Anzeige
Höchste Starterzahl: Die größten Starterfelder konnte der ATS Formel-3-Cup auf dem Sachsenring, dem Hockenheimring und beim Finale in der Motorsport-Arena Oschersleben vorweisen. Hier gingen jeweils 23 Piloten an den Start. Ein beeindruckendes Feld, ebenso wie die Tatsache, dass kein einziges Rennen der abgelaufenen Saison mit weniger als 20 Piloten gestartet wurde.

Höchste Durchschnittsgeschwindigkeit: Im atemberaubenden Tempo waren die Fahrer auf dem Sachsenring unterwegs. Hier betrug die durchschnittliche Geschwindigkeit 175,191 km/h - und dies auf einer Rennstrecke, die als fahrerisch sehr anspruchsvoll und schwierig gilt.

Niedrigste Durchschnittsgeschwindigkeit: Etwas gemächlicher, jedoch noch immer äußerst flott, ging es auf dem Nürburgring im Rahmen der FIA GT Weltmeisterschaft M zu. Die 140,866 km/h erklären sich jedoch durch den Regen, der kurz nach dem Start einsetzte.

Gesamtrennkilometer: Über die ganze Saison 2010 legten die Fahrer des ATS Formel-3-Cup 1474,910 Kilometer zurück. Das längste Rennen der Saison war der dritte Lauf auf dem Sachsenring mit 91,125 Kilometern.

Zuschauerzahlen: Insgesamt besuchten 397.315 Zuschauer die Veranstaltungen. Das macht durchschnittlich 43.035 Zuschauer pro Rennwochenende.

Alter: Das Durchschnittsalter aller gestarteten 31 Piloten betrug 20,81 Jahre (Stand 23. Oktober).

Reifenverbrauch: Yokohama brachte als Exklusivpartner des ATS Formel-3-Cup 3717 Reifen zu den Rennen, davon 3.593 Sliks und 124 Regenreifen.