Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Foto: Pixabay
 

Wie man am Flughafen günstiger parkt

Urlaubsreisen werden immer teurer. Doch nach zwei harten Jahren der Pandemie, die vor allem durch Reiseeinschränkungen geprägt waren, wünschen sich viele Menschen nichts sehnlicher: endlich wieder ins Flugzeug steigen und eine schöne Reise machen. Mit den Kosten für Flug und Unterkunft ist es aber meist nicht abgetan. Auch das Parken am Flughaben beansprucht die Reisekasse.

Nicht für jeden kommt es in Frage, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Flughafen zu fahren. Ungünstige Flugzeiten, das Reisen mit Kindern, die Mitnahme von Sperrgepäck oder von vielen Koffern machen oft einfach die Anreise mit dem eigenen Auto erforderlich. Doch gibt es wirklich keine Möglichkeit, am Flughafen günstig parken zu können?

Flughafenparken: Je näher am Terminal, desto teurer

Was das Parken am Flughafen betrifft, gibt es eine Faustregel: Je näher man am Terminal parken möchte, desto teurer wird es. Doch genau dort suchen Reisende oft besonders verzweifelt nach günstigen Parkmöglichkeiten. Wer in Köln am Flughafen parken möchte, hat jedoch verschiedene Alternativen, um kostengünstig zu parken ohne Abstriche zu machen. Auch andere deutsche Flughäfen ziehen nach und bieten Urlaubern immer häufiger die folgenden Parkmöglichkeiten an.

Am Flughafen günstig parken mit Shuttle-Service

Der Grund, warum so viele Reisende möglichst nahe am Terminal parken möchten, ist simpel: Sie haben Angst, durch lange Laufwege oder ungünstige Busverbindungen wertvolle Zeit zu verlieren. Zudem könnte das weiter entfernte Parken in Stress ausarten, den man vor einer Reise wirklich nicht braucht.

Shuttle-Parken am Flughafen sorgt für Abhilfe. Parkos Flughafen Köln bietet Reisenden deshalb eine breite Auswahl an Flughafenparkplätzen mit Shuttle-Service an. Die Transferdauer vom Parkplatz zum Terminal beträgt dabei 4 Minuten bis 10 Minuten. Weil die Shuttles in regelmäßigen Abständen pendeln, entsteht keine lange Wartezeit.

Weil Parkplatzanbieter an Flughäfen große Parkflächen im Umland anmieten, können sie Reisenden günstige Preise anbieten. So liegt der Preis pro Woche meist deutlich unter 100€. Es empfiehlt sich, den Parkplatz vorab online zu buchen und zu bezahlen. So verliert man vor Ort keine wertvolle Zeit, sondern kann sich über einen garantierten Stellplatz freuen. So starten Reisen entspannt – vielleicht zur Rallye Dakar?

Parken am Flughafen – überdacht oder nicht?

Wer sein Auto in Flughafennähe parken möchte, will natürlich sichergehen, dass das Fahrzeug sicher steht. Aus diesem Grund befinden sich die Shuttle-Parkplätze auf abgesperrtem Gelände. So sinkt die Gefahr des Diebstahls und der Sachbeschädigung. Wer nicht möchte, dass das Auto im Freien steht, kann am beliebten Flughafen Köln-Bonn auch einen überdachten Stellplatz buchen.

Am Flughafen günstig parken mit Valet-Service

Valet-Parken ist die wohl exklusivste Form des Parkens. Dennoch können auch Personen, die günstig am Flughafen parken möchten, solch einen Service in Anspruch nehmen. Dabei darf man mit seinem PKW bis ans Terminal fahren und das Auto dort entladen. Dann übergibt man einem Fahrer den Autoschlüssel. Der Fahrer bewegt das Auto anschließend zum reservierten Flughafenparkplatz, während die Reisenden sich direkt zum Check-in begeben können.


Der große Vorteil? Wer Valet-Parking am Flughafen nutzt, verliert keinerlei Zeit und genießt dazu größten Komfort. Selbstverständlich ist das Parken mit Valet-Service etwas teurer als das Parken auf einem Shuttle-Parkplatz. Seriöse Parkplatzbetreiber bieten diese Dienstleistung (inklusive Stellplatz) aber bereits ab knapp 70€ die Woche an.

Auch beim Valet-Parken hat man die Möglichkeit, zwischen überdachten Stellplätzen und Stellplätzen im Freien zu wählen. Dabei stehen die Fahrzeuge auch bei dieser Art des Angebots auf einem gesicherten Gelände.

Parken am Flughafen muss nicht teuer sein

Eines steht fest: Komfort und Preisleistung schließen sich beim Flughafen-Parken nicht aus. Wer frühzeitig nach Angeboten für günstiges Parken am Flughafen Ausschau hält, kann also richtig Geld sparen. So schont man die Reisekasse und spart sich Nerven: Hat man einen Parkplatz am Flughafen gebucht, entfällt nämlich die lästige Parkplatzsuche. Bei der Buchung hinterlegt man sowohl die Anreise- als auch die Abreisezeit. Dabei sind die Systeme aber flexibel: Verspätet sich beispielsweise das Flugzeug bei der Heimreise, ist auch eine etwas spätere Abholung in der Regel kein Problem. Familien, die mit Kindern reisen, sollten beim Parkplatzbetreiber auf die Notwendigkeit eines Kindersitzes aufmerksam machen, sofern ein Shuttle-Dienst gebucht wurde. So lässt sich die Organisation vor Ort straffen.