Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
30.06.2024

Fuchs schlägt mit Pole im Regen zurück

Eine nasse Strecke und zwei Unterbrechungen konnten Cedric Fuchs (Konrad Motorsport) nicht stoppen. Er sicherte sich die Pole-Position für das zweite Rennen auf der Sprintstrecke des Nürburgrings und setzte damit ein wichtiges Zeichen im Kampf um die Meisterschaft.

Die Frühaufsteher des ADAC Tourenwagen Junior Cup erwartete am Sonntagmorgen eine feuchte Strecke. Pünktlich um 8.15 Uhr eröffneten sie den Sonntag beim ADAC Racing Weekend auf dem Nürburgring.

Die Streckenverhältnisse erwiesen sich als tückisch, gleich zweimal musste das Training wegen Ausrutschern unterbrochen werden. Es galt, die Konzentration hochzuhalten - und das gelang Fuchs am besten. Der Sieger des Sonntagsrennens in Oschersleben fuhr im entscheidenden Schlussabschnitt eine Zeit von 1:59.779 Minuten und blieb damit als Einziger unter der Zwei-Minuten-Marke.

Anzeige
Fuchs vor Müller und Dacher
Damit sicherte er sich und seinem Team Konrad Motorsport die Pole Position beim Heimspiel. Allerdings muss er die 150 PS seines mit eFuels betriebenen VW up! GTI beim stehenden Start perfekt auf die Straße bringen, denn neben ihm lauert Mike Müller (TOPCAR Sport) auf Startplatz zwei. Der hat schon in Oschersleben gezeigt, wie man von Startplatz zwei an die Spitze stürmt.

Auf Startplatz drei folgt Maxim Felix Dacher (Georg Motorsport), der nach seinem Technikpech im ersten Rennen auf Revanche brennt. Er war nur 0,007 Sekunden schneller als Julian Konrad (Konrad Motorsport) auf Startplatz vier.

Die dritte Startreihe teilen sich Leon Bauchmüller (H&R - Das Juniorteam!) und Finn Niklas Wollnik (Georg Motorsport), gefolgt von Ben Bendler (Georg Motorsport), Paul Hahn (drive.solutions), Bruno Görtz (Geparda Racing) und Simon Dix (TUMA Motorsport).

Das Rennen wird um 13.15 Uhr gestartet.
Anzeige