Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
01.07.2024

Motorsport Team Germany fördert Toptalente: Bewerbungsverfahren gestartet

Was Pascal Wehrlein und Simon Längenfelder gemeinsam haben? Sowohl der Formel E-Pilot als auch das Motocross-Ass haben sich ihren Traum erfüllt und kämpfen als Profis um Weltmeistertitel in ihren Klassen. Doch nicht nur das: Beide gehen aus der Nachwuchsförderung des Motorsport Team Germany hervor, das auf der Suche nach neuen Ausnahmetalenten ist. Und beide unterstützen im Freundeskreis Motorsport Team Germany zusammen mit vielen anderen ehemaligen und aktiven Motorsportlern das Förderprojekt der ADAC Stiftung Sport und des DMSB. Bis 31. August haben junge Fahrerinnen und Fahrer die Möglichkeit, sich für einen der wohl exklusivsten Ausbildungsplätze im Rennsport zu bewerben.

„Die ADAC Stiftung Sport leistet mit dem Motorsport Team Germany tolle Arbeit für die Nachwuchsförderung im deutschen Motorsport. Die Stiftung hat mir zu Beginn meiner Karriere enorm geholfen. Deshalb freue ich mich, dem Freundeskreis Motorsport Team Germany anzugehören und das Förderprojekt zu unterstützen. Ich wünsche allen Bewerbern für das Motorsport Team Germany 2025 viel Glück und Erfolg, damit bald wieder mehr junge deutsche Piloten im internationalen Spitzenmotorsport starten“, erklärt Pascal Wehrlein. Für den Porsche-Werksfahrer in der Formel-E-Weltmeisterschaft und ehemaligen DTM-Champion begann die gezielte Förderung bereits mit 14 Jahren im Kartsport. Im gleichen Alter wurde auch Motocross-Fahrer Simon Längenfelder in das Programm aufgenommen. „Das Motorsport Team Germany ist für die Nachwuchsförderung im Motorradsport in Deutschland extrem wichtig. Die Unterstützung der ADAC Stiftung Sport mit dem Förderprojekt Motorsport Team Germany hat mir in den ersten Jahren meiner sportlichen Laufbahn sehr geholfen“, so der Top-Pilot aus der MX2-Weltmeisterschaft.

Anzeige
Neben einer finanziellen Unterstützung erhalten die Talente im Motorsport Team Germany eine umfassende Ausbildung, die sie Stück für Stück auf ihre nächsten Karriereschritte vorbereitet. Die Liste an Maßnahmen, die zum Programm gehören, ist lang und vielfältig: So helfen den Sportlern regelmäßige Fitness- und Mentaltrainings, sich noch besser auf die Anforderungen ihrer Wettkämpfe vorzubereiten. Damit die Arbeit mit Ingenieuren und Mechanikern reibungslos funktioniert, gibt es unter anderem Coachings im Bereich Fahrzeugtechnik. Die Sportlerinnen und Sportler eignen sich dank zahlreicher Experten somit wertvolles Wissen an, welches sie im Laufe ihrer Motorsportlaufbahn benötigen. Dazu zählen auch der richtige Umgang mit den Medien, die Suche nach Sponsoren und Schulungen rund um das Thema Ernährung. Abgerundet wird das Ganze durch Beratungsangebote für die Eltern der jüngeren Talente.

Das sind die Voraussetzungen, um sich für das Motorsport Team Germany zu bewerben: Gesucht werden Fahrerinnen und Fahrer im Alter zwischen 12 und 22 Jahren, die ihr Talent im Zwei- oder Vierradbereich bereits unter Beweis gestellt haben. Aktuell gehören dem Motorsport Team Germany 35 Sportlerinnen und Sportler aus den Disziplinen Kart, Formel, GT- und Tourenwagensport, LMP, Rallye sowie Motorrad-Straßenrennsport, Motocross, Enduro, Trial und Speedway an.

Für alle, die in einer dieser Disziplinen bereits Erfolge feiern konnten, hat Simon Längenfelder einen Rat: „Bewerbt euch um einen Platz im Förderkader, damit auch euch das umfangreiche Unterstützungsangebot beim Erreichen eurer sportlichen Ziele hilft!“

Die Bewerbung erfolgt ab dem 1. Juli über das Online-Talentmeldeverfahren unter den unten angeführten Links. Sind die Voraussetzungen erfüllt, geht es in ein mehrstufiges Sichtungsverfahren und zu einem Leistungstest in die Landessportschule nach Ostfildern-Ruit bei Stuttgart.

Automobil:adac1.guestcom.de/Foerderung4Rad24
Motorrad:adac1.guestcom.de/Foerderung2Rad24

Bewerbungsstart ist der 1. Juli 2024. Die Frist endet am 31. August 2024.
Anzeige