Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT4-Europameisterschaft
02.07.2024

Zweiter Saisonsieg für W&S Motorsport in Spa-Francorchamps

Max Kronberg und Finn Zulauf bescherten W&S Motorsport den zweiten Saisonsieg in der GT4 European Series in Spa-Francorchamps. Die Fahrer des Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport #30 setzten sich im Nachtrennen am Freitag auf der legendären Rennstrecke gegen die Konkurrenz in der Pro-Am-Klasse durch und belegten in der Gesamtwertung den siebten Platz.

Bereits in den beiden Zeittrainings legte das Team von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas den Grundstein für den Erfolg. Finn Zulauf sicherte sich den zweiten Startplatz für Rennen 1 und Max Kronberg fuhr im zweiten Qualifying zum dritten Mal in diesem Jahr auf die Pole-Position in der Pro-Am-Klasse in der hart-umkämpften Serie.

Anzeige
Im Freitagsrennen kämpften Kronberg/Zulauf bis zum Schluss um den Sieg und durch gute Leistung und clevere Boxenstopp-Strategie konnte der Rennstall aus Ofterdingen den ersten Platz einfahren. Das zweite Rennen am Samstag nahmen sie von Startplatz eins auf und die beiden deutschen Fahrer überquerten erneut als Erste die Ziellinie in der Pro-Am-Klasse. Leider fielen sie aufgrund von Track-Limits-Vergehen auf den fünften Rang zurück.

Daniel Nilsson und Edvin Hellsten gingen für das schwedische Partnerteam Nova Racing erstmals in der GT4 European Series 2024 an den Start. Sie konnten sich im Verlauf des Rennwochenendes an das Fahrzeug mit der Startnummer 27 gewöhnen und konstant verbessern. Im ersten Rennen schieden sie nach einem Unfall in der letzten Runde aus. Am Samstag zeigten die beiden eine starke Aufholjagd von Platz 47 aus und kamen auf dem 26. Gesamtrang und Platz elf in der Pro-Am-Klasse ins Ziel.

In der Meisterschaft hat W&S Motorsport weiterhin gute Chance und belegt sowohl in der Team- als auch in der Fahrerwertung die zweite Position. Das nächste Rennwochenende findet vom 19.-21. Juli 2024 auf dem Hockenheimring statt.

Daniel Schellhaas, Teamchef W&S Motorsport: „Wir freuen uns über den Sieg und dass wir noch so gut im Rennen um die Meisterschaft liegen. Dennoch ist es schade, dass wir nicht auch für das zweite Rennen die volle Punktzahl holen konnten, denn wir waren die Ersten im Ziel. Unser Partnerteam von Nova Racing hat eine gute Entwicklung gezeigt und ich bin sicher, dass sie beim nächsten Mal noch bessere Ergebnisse einfahren können. Wir werden die Zeit bis Hockenheim nutzen, um uns optimal vorzubereiten und unsere zwei Siege vom Vorjahr zu wiederholen!“

Max Kronberg, Fahrer #30: „Das Rennen am Freitag war großartig. Wir sind in die Nacht gefahren, die Atmosphäre war unglaublich und haben gewonnen! Finn hat schon im Qualifying einen guten Job gemacht. Am Samstag lief es nicht ganz so gut und wir hatten zu viele Tracklimits, wofür wir eine Strafe bekommen haben. Dies hat uns leider den Sieg in der Pro-Am gekostet. Nichtsdestotrotz haben wir in der Meisterschaft an Boden gut gemacht und wir werden sehen, wie es in den nächsten Rennen weitergeht.“

Finn Zulauf, Fahrer #30: „Das erste Rennen war fantastisch und Max ist sehr gut gefahren. Ich freue mich sehr über den Sieg und es war ein toller Stint bei Sonnenuntergang. Das zweite Rennen war leider nicht so gut, aber wir haben Punkte für die Meisterschaft gesammelt und hoffentlich läuft es in den nächsten Rennen noch besser für uns.“

Daniel Nilsson, Fahrer #27: „Es war ein tolles Wochenende und wir haben viel von W&S Motorsport lernen können. Die Unterstützung und das Coaching waren großartig, vielen Dank an alle! Ich freue mich sehr auf den Weg, der noch vor mir liegt, um ein noch besserer Fahrer zu werden. Als nächstes steht Hockenheim auf dem Programm und mit dem Support von W&S Motorsport und Nova Racing werden wir uns sicherlich noch weiter verbessern.“ 
Anzeige