Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT4-Europameisterschaft
03.07.2024

PROsport Racing kehrt auf Podium zurück

Insgesamt 56 GT4-Fahrzeuge von elf Herstellern gingen bei der GT4 European Series powered by RAFA Racing Club in Spa-Francorchamps an den Start. PROsport Racing brachte dabei zwei Aston Martin Vantage GT4 an den Start, die von Hugo Sasse und Raphael Rennhofer sowie Fabio Rauer und Hendrik Still pilotiert wurden.

Im Qualifying für den ersten Lauf am Freitag stellte der zweimalige ADAC GT4 Germany-Meister Sasse den Vantage GT4 mit der Startnummer #99 auf den dritten Startrang. Sasse und sein österreichischer Partner zeigten auf der Ardennenachterbahn eine starke Leistung im Rennen und fuhren auch im Rennen auf den dritten Platz. Für die beiden Fahrer ist es das erste Podestergebnis seit dem Sieg im zweiten Lauf beim Saisonauftakt in Le Castellet und auch der PROsport-Rennstall konnte dabei die letzte Pechsträhne durchbrechen. Fabio Rauer musste den Schwesterwagen nach einem Treffer in der ersten Kurve abstellen.

Anzeige
Im zweiten Lauf direkt vor dem legendären 24h-Rennen kämpften sich Startfahrer Rennhofer und Sasse vom 16. Startrang bis auf die siebte Position vor – ein weiteres starkes Punkteergebnis für die Piloten des Rennstalls aus Wiesemscheid. Fabio Rauer und Hendrik Still erwischten ein weiteres schwieriges Rennen und blieben erneut punktelos.

„Nach den letzten schwierigen Wochen fühlt es sich gut an auf das Podium zurückzukehren!“, freute sich Teamchef Chris Esser. „Hugo und Raphael haben in beiden Rennen eine starke Leistung gezeigt und wir haben erneut bewiesen, dass wir mit dem älteren Aston Martin Vantage GT4 weiterhin gegen modernere Fahrzeuge konkurrenzfähig sind. Leider erwischten Fabio und Hendrik ein schwieriges Wochenende, aber ich bin mir sicher, dass sie in Hockenheim ebenfalls zurückschlagen können.“

Zur Saisonhalbzeit belegen Hugo Sasse und Raphael Rennhofer nun die fünfte Position in der Gesamtwertung des Silver Cup. Fabio Rauer und Hendrik Still folgen auf dem 13. Rang. In der Teamwertung rangiert PROsport Racing auf dem vierten Rang. Die GT4 European Series wird in drei Wochen auf dem Hockenheimring fortgesetzt.
Anzeige