Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3
13.06.2024

Eurocup 3 in Portimao: Pole und zweimal Podium für Valentin Kluss

Am vergangenen Wochenende wurde im portugiesischen Portimao das dritte Rennwochenende zum Eurocup 3 ausgetragen. Mit 26 Piloten aus 21 Ländern ist der Eurocup 3 neben der Formula Regional European Championship by Alpine („FRECA“) der Euroformula Open Championship die wichtigste europäische Formel-3-Rennserie.

Jüngster Pilot im Grid ist der Bad Mergentheimer Valentin Kluss, der im Mai seinen 17. Geburtstag feierte. Nach anderthalb Jahren Formel 4 in Deutschland, Italien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Spanien wechselte Kluss für die Saison 2024 zum spanischen Erfolgsteam Campos Racing, um auf Formel 3-Level in einem Top-Team anzugreifen.

Anzeige
Der Plan könnte aufgehen. Kluss zeigte schon an den ersten beiden Schauplätzen in Spa-Francorchamps (BE) und in Spielberg (AT) eine steile Lernkurve.

„Ein unglaubliches Gefühl“, beschrieb Kluss seine Emotionen nach dem zweiten Qualifying auf der südportugiesischen Berg- und Talstrecke, als es am Sonntagvormittag hieß: „Du stehst auf der Pole!“ Schon am Tag zuvor meldete Kluss mit P4 im ersten Qualifying gefolgt von einem soliden sechsten Platz im Rennen Ansprüche auf vordere Plätze an.

Auch wenn Kluss die beste Startposition im ersten Sonntagsrennen nicht in einen Sieg ummünzen konnte, freute er sich nach einem ereignisreichen Rennen über den zweiten Platz nebst schnellster Rennrunde. Am Nachmittag ging es dann nochmal von Startplatz 4 ins Rennen. Wieder zeigte Kluss trotz nachlassender Reifen Speed und Rennintelligenz. Die Belohnung folgte in Form von Platz 3 mit einem weiteren Podium.

„Wir kämpfen seit Monaten so hart darum, überhaupt weitermachen zu können und das auch in einer top Umgebung, wie sie Campos-Racing mir bietet. Nachdem ich wegen unserer anfänglichen Budget-Probleme aus der ADAC Stiftung Sport aussortiert wurde, bin ich super dankbar, dass es noch einige Leute gibt, die an mich glauben und mich unterstützen“, gab der ADAC Kart Masters Junior Champion von 2021 euphorisiert von zwei alkoholfreien Champagner-Duschen zu Protokoll.

Nach sechs von insgesamt 16 Rennen steht Kluss nun auf Platz 6 in der Gesamtwertung und in der Rookie-Wertung mit 30 Punkten Vorsprung auf Platz eins vor weiteren neun Rookies. Weiter geht es Anfang Juli auf dem Circuit Paul Ricard in Südfrankreich.
Anzeige