Freitag, 31. März 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
08.02.2023

Maxim Felix Dacher: Aus der Rotax Max Challenge in den Tourenwagen

Mit seinen gerade 16 Jahren hat Maxim Felix Dacher im Motorsport ein klares Ziel und keine Zeit zu verlieren: Er plant seine Karriere im Profi-Sport und steigt nach erfolgreichen Jahren im Kartsport frühzeitig in den Automobilsport um. Nach ersten Tests im VW up! GTI steht 2023 die komplette Saison im ADAC Tourenwagen Junior Cup auf dem Programm.

Mit der Entscheidung zum Umstieg in den Automobilsport fiel für Maxim Felix Dacher auch sofort die Entscheidung für den ADAC Tourenwagen Junior Cup. Der junge Sachse verfolgte die Einstiegsliga von Anfang an und verschaffte sich vor Ort bei den Rennen einen ersten Eindruck von den Teams und dem Fahrzeug. Beim ADAC Talent Day in der Motorsport Arena Oschersleben fiel dann die finale Entscheidung, denn dort nutzte er die Gelegenheit für einen Test. „Das war das letzte und entscheidende Puzzleteil und ich bin sehr glücklich mit der Entscheidung“, so Dacher, der in seinem ersten Jahr im ADAC Tourenwagen Junior Cup vor allem mit einer steilen Lernkurve für Aufmerksamkeit sorgen will. Gemeinsam mit dem Team von Georg Motorsport hat Dacher die Planung für die Saison finalisiert. „Ich habe gemerkt, dass mein Team bereits viel mit Nachwuchssportlern zu tun gehabt hat und Teammanagerin Kerstin Fischer hat gleich ihr Netzwerk in Bewegung gesetzt. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Saison und bin extrem motiviert“, so der Schwarzenberger.

Anzeige
Der ADAC Tourenwagen Junior Cup startet Ende April beim ADAC Racing Weekend auf dem Hockenheimring in seine zweite volle Saison. Auf die Nachwuchsfahrer in ihren baugleichen und rund 150 PS starken VW up! GTI warten sechs Rennwochenenden mit je zwei 20-minütigen Sprintrennen, die Live auf dem YouTube-Kanal des ADAC gestreamt werden. Für den Sieger stellt der ADAC eine Einschreibung in eine höhere ADAC Serie (ADAC GT4 Germany, ADAC TCR Germany, ADAC Prototype Cup) für die Saison 2024 zur Verfügung.
Anzeige