Montag, 26. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
08.12.2023

Titelverteidigung mit dem KTM X-BOW GTX im Blick

Das KTM-Kundenteam razoon – more than racing startet erneut in der Middle East Trophy: Wie schon in der Vorsaison setzt die Mannschaft in der im arabischen Raum ausgetragenen Meisterschaft auf einen KTM X-BOW GTX. Auf dem Programm stehen drei herausfordernde Langstreckenrennen in Kuwait, Dubai und Abu Dhabi.

Vor dem Auftakt am 9. Dezember in Kuwait gehört der Rennstall aus Graz zum Favoritenkreis in der hart umkämpften GTX-Klasse. Ihr Potenzial stellte die Mannschaft bereits im Winter zuvor eindrucksvoll unter Beweis. Mit zwei Siegen und einem weiteren Podestplatz gelang der Titelgewinn in der Premierensaison in der Middle East Trophy. „Das war der krönende Abschluss unseres Engagements im Mittleren Osten“, so Teamchef Dominik Olbert. „Zugleich haben die Erfolge einmal mehr gezeigt, dass sich der KTM X-BOW GTX perfekt für die Langstrecke eignet.“

Anzeige
Hinter dem Steuer des Rennfahrzeugs wechseln sich erfahrene Piloten ab. So gehören neben Olbert auch Daniel Drexel und Artur Chwist zum Aufgebot beim bevorstehenden Hankook 12H Kuwait. Unterstützt wird das Trio abermals von Lokalmatador Haytham Qarajouli. Der junge Kuwaiti fuhr 2022 zusammen mit razoon – more than racing den dritten Platz ein und trug so zum Titelgewinn bei.

Das Highlight der Meisterschaft bildet das 24-Stunden-Rennen in Dubai, welches vom 12. bis 14. Januar 2024 ausgetragen wird. Nur eine Woche später geht es zum Finale auf den eindrucksvollen Yas Marina Circuit in Abu Dhabi (19. bis 21. Januar 2024). Die Zielsetzung für alle drei Läufe ist klar: „Wir wollen unseren Titel verteidigen“, sagt Dominik Olbert. „Der Idealfall wäre natürlich, wenn wir bei allen drei Rennen die GTX-Klasse gewinnen könnten. Das Paket dafür haben wir auf alle Fälle. Wir sind alle top motiviert und freuen uns riesig auf die kommenden Wochen.“
Anzeige