Donnerstag, 29. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
23.11.2023

Car Collection mit zwei Porsche bei den Gulf 12 Hours in Abu Dhabi

Beim letzten großen GT3-Event des Jahres 2023 gibt das Team Car Collection nochmals Vollgas. Mit zwei Porsche 911 GT3 R tritt die Mannschaft aus Walluf bei den prestigeträchtigen Gulf 12 Hours in Abu Dhabi an. Am 10. Dezember wird ein erlesenes Feld aus GT3-Boliden das 12-stündige Rennen, das die Saison der Intercontinental GT Challenge beschließt, in Angriff nehmen.

Nach einer langen und erfolgreichen Saison bestreitet das Team Car Collection Motorsport mit den Gulf 12 Hours in Abu Dhabi noch ein letztes, aber sehr prominentes Rennen. Das Saisonfinale der Intercontinental GT Challenge wird auf dem Yas Marina Circuit ausgetragen, auf dem nur eine Woche zuvor das Finale der Formel-1-Weltmeisterschaft stattfindet.

Anzeige
In Abu Dhabi tritt Car Collection Motorsport mit zwei Porsche 911 GT3 R (992) an. Im Fahrzeug mit der #12 wird der Amerikaner „HASH“ sein zweites GT3-Rennen nach den 24h von Barcelona bestreiten. Unterstützt wird der Newcomer von den erfahrenen Piloten Alex Fontana und Yannic Mettler aus der Schweiz sowie dem 2022er Pro-Am-Champion des GTWC Europe Endurance Cups Stefano Constantini aus Italien, der für Stammfahrer Ivan Jacoma einspringt, der diesmal nicht dabei sein kann. Dieses Quartett wird in der Pro-Am-Wertung starten. Das Projekt wird unterstützt von der Firma Arch Motorcycles, die von Hollywood-Star Keanu Reeves und Gard Hollinger gegründet wurde. Beide Besitzer sind Fans und Unterstützer des Teams.

In der Am-Wertung startet der Porsche mit der #21. Auch hier dreht mit dem Amerikaner Dustin Blattner ein Newcomer am Lenkrad, der in Abu Dhabi sein erstes GT3-Rennen bestreiten wird. Mit den beiden Deutschen Constantin Dressler und Joel Sturm hat der Fahrer, der zuvor in der GT Winter Series und im Porsche Sports Cup erste Erfahrungen und Erfolge sammeln konnte, zwei erfahrene Piloten an seiner Seite.

Die Gulf 12 Hours, bei denen erstmals ausschließlich GT3-Boliden startberechtigt sind, werden am Sonntag, den 10. Dezember um 10 Uhr Ortszeit gestartet. Aufgrund der Zeitverschiebung beginnt das Rennen um 7 Uhr deutscher Zeit und kann im Livestream auf der Website der Intercontinental GT Challenge oder auf Youtube verfolgt werden.
Anzeige