Freitag, 1. März 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
28.06.2023

Louis Schütze in Liedolsheim auf dem Podium

Für den 16-jährigen Gorxheimer Louis Schütze war die Anreise zum dritten Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cup (SAKC) am vergangenen Wochenende (24. bis 26. Juni) von Erfolg gekrönt. Der hessische Kartfahrer fand jedoch zunächst keinen guten Einstand ins Wochenende. „Der Samstag verlief eher enttäuschend. Ich fand einfach nicht zu meiner eigenen Leistung“, bilanzierte Schütze. 

In den ersten freien Trainings am Samstag sollte es für Louis Schütze einfach nicht rundlaufen. Er hing seiner eigenen Rundenzeit teilweise um eine Sekunde hinterher. Erst das vorletzte Training brachte die Wende. Sein Resümee: „Ich war wieder in der Spur, mein Kopf war wieder frei und ich konnte im Zeittraining am Sonntag auf Platz vier fahren. Ein bisschen wäre noch gegangen. Platz drei oder zwei wäre drin gewesen. Dennoch war ich mit Platz vier mehr als zufrieden.“ 

Anzeige
Doch dann kamen die Rennen, in denen es erwartungsgemäß immer sehr turbulent zugeht, denn jeder möchte sich eine gute Ausgangsposition für die Tageswertung  erarbeiten. Sein erstes Rennen begann zuerst mit Platz drei sehr solide. „Ich war im Rennen etwas unkonzentriert und habe unnötige Fehler gemacht. Dadurch habe ich den Anschluss an die beiden vor mir fahrenden Mitbewerber verloren. Auch wenn mehr drin gewesen wäre, so bin ich mit dem dritten Platz sehr zufrieden“, berichtet der Gorxheimer. 

Das zweite Rennen könnte man eher als durchwachsen bezeichnen. Hier zeigte Louis Schütze Nerven. „Schon der Start war keine Glanzleistung von mir. Ich verlor gleich zwei Plätze und musste mich auf Platz fünf einreihen. Und da ich mich beim Versuch, zu überholen, auch noch verbremste, sah ich mich plötzlich auf Platz acht wieder. Doch so wollte ich den dritten der fünf WAKC-Läufe nicht beenden. Also kämpfte ich mich zurück auf den vierten Platz“, erklärt Louis Schütze.

Insgesamt durfte sich der 16-Jährige über einen dritten Platz in der Gesamtwertung freuen. Wichtige Punkte in der Meisterschaft sowie ein Pokal gingen an den Gorxheimer. 

Der vierte Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cup findet vom 29. bis 30. Juli im nordrhein-westfälischen Kerpen statt. Doch vorher steht vom 14. bis 16. Juli das ADAC Kart Masters im sächsischen Mülsen auf seiner Agenda.
Anzeige