Freitag, 21. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye DM
21.08.2023

Christian Riedemann verteidigt Tabellenführung

Am 18. und 19. August 2023 fand rund um das saarländische St. Wendel die ADAC Saarland-Pfalz Rallye statt. Nach einem sonnigen Wochenende mit heißen Temperaturen fuhren Christian Riedemann und Co-Pilotin Jenny Lerch einen tollen dritten Platz ein. Damit bleibt Riedemann Spitzenreiter in der Deutschen Rallye Meisterschaft.

Bei Außentemperaturen um die 30 Grad werden es in einem Rallyeauto gerne mal 50 Grad und mehr. Da muss man einen kühlen Kopf bewahren. Und das hat Routinier Christian Riedemann bei der Saarland-Pfalz Rallye mal wieder unter Beweis gestellt. Der Kirchdorfer startete solide in die Rallye und fuhr mit seinem Hyundai i20 N Rally2 zwei drittschnellste Zeiten am Freitag. Damit lagen Riedemann/ Lerch am Ende des ersten Tages auf dem dritten Gesamtplatz. „Es wird hier nicht einfach mit Marijan mitzuhalten, aber wenn wir morgen Abend immer noch auf dem dritten Platz stehen, bin ich sehr zufrieden“, zieht Riedemann am Freitagabend sein Resümee im Parc Fermé.

Anzeige
Der Samstagmorgen startete mit der knapp 9km langen Wertungsprüfung Urexweiler. Dort musste Riedemann zunächst seinen Podestplatz an Julius Tannert abgeben. Über den Tag festigte der 35-Jährige seinen vierten Gesamtplatz. Doch auf der letzten WP wendete sich das Blatt noch einmal. Der zweitplatzierte Philip Geipel verlor durch einen Plattfuß auf der abschließenden WP Rödelstein 2 viel Zeit. Dadurch wurden Riedemann und Lerch wieder auf den dritten Platz nach vorne gespült. „Unser Ziel war das Podium, aber dass es so schwer werden wird, hätten wir nicht gedacht. Die Konkurrenz war unheimlich stark. Da ich hier im vergangenen Jahr nicht gefahren bin, hatte ich schon ein kleines Defizit“, erklärt Riedemann im Ziel. „Es war eine unglaubliche Atmosphäre hier im Saarland und man merkt, dass der deutsche WM-Lauf fast 20 Jahre hier zuhause war. Bei manchen Wertungsprüfungen waren so viele Zuschauer an den Strecken, dass man meinen könnte, es wäre ein WM-Lauf. Das war echt toll. Ich möchte mich bei meiner Beifahrerin Jenny Lerch bedanken, die an diesem Wochenende für meinen Beifahrer Nico Otterbach eingesprungen ist. Sie hat einen super Job gemacht. Auch bei meinem Team rund um BMA und meinen Partnern möchte ich mich ganz herzlich bedanken.“

Mit der viertschnellsten Zeit auf der Power Stage Westrich 2 sammelte Riedemann zwei Extrapunkte für die Gesamtwertung. Somit konnte Riedemann seine Tabellenführung mit 106 Punkten verteidigen. Dahinter liegen nun Griebel mit 99 Punkten, Geipel mit 93 Punkten und Tannert mit 90 Punkten. Rechnerisch haben noch vier Fahrer Chancen auf den DRM-Titel 2023. „Die ADAC Rallye Stemweder Berg ist meine zweite Heimrallye. Dort wird alles anders und wir werden wieder voll angreifen. Wer dort gewinnt, ist Deutscher Rallye Meister 2023“, so Riedemann abschließend. Die ADAC Rallye Stemweder Berg findet am 29./30. September 2023 rund um das ostwestfälische Lübbecke statt.
Anzeige