Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Sports Cup
19.10.2023

Steve Caroli blickt auf 2023er Saison zurück

Die Saison 2023 endete für Steve Caroli dort, wo sie im Mai begonnen hat. In Hockenheim fand das Saisonfinale des Porsche Sports Cup Deutschland statt. Caroli bestritt die Saison 2023 für Seebach Motorsport, wo er in der Porsche Sprint GT und der Porsche Endurance Challenge einen Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport steuerte. Unterstützt wurde er von seinem Freund und Coach Dominik Schraml.

Nach dem Titelgewinn 2022 in der Porsche Endurance Challenge ging der Unternehmer aus dem Erzgebirge mit hohen Ambitionen an den Start. Doch bereits früh zeigte sich, dass das Rennjahr 2023 schwierig verlaufen sollte. „Obwohl das Team eine starke Leistung zeigte, konnten wir nicht an unsere Ziele anknüpfen. Unverschuldete Kollisionen und Strafen, die wir bis heute nicht verstehen, erschwerten das Rennjahr für uns“, so Steve Caroli nach der Saison.

Anzeige
Einer der Tiefpunkte war die Disqualifikation vom Endurance-Rennen in Misano. Durch einen technischen Defekt verlor das Fahrzeug im Rennen 9,6 Liter Kraftstoff, was das Team durch die Auslässe rekonstruieren konnte. Trotzdem nahmen die Stewards den Cayman von Caroli und Schraml aus der Wertung. „Bis heute empfinde ich dies als extrem unfair uns gegenüber, da wir beweisen konnten, dass wir einen technischen Defekt am Fahrzeug hatten“, erklärt Caroli.

Zudem verlief auch das Wochenende in Oschersleben punktelos für den Immobilienunternehmer. Im ersten Rennen schied er nach einer Kollision aus. „Aufgrund der starken Beschädigung unseres Cayman und den dazugehörigen Emotionen über das Verpassen unseres Saisonziels, dem Titelgewinn, hatte ich mich entschieden, am Sonntag nicht mehr an den Start zu gehen“, erläutert Steve Caroli. „Im Nachgang ist dies vielleicht als Fehler anzusehen, da wir am Sonntag weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft hätten holen können. Aber dies ist jetzt nicht mehr zu ändern.“

Doch es gab auch viele Erfolgsmomente für Caroli in der 2023er Saison. Drei Klassensiege in der Porsche Sprint GT (beim Saisonauftakt in Hockenheim, im italienischen Misano und auf dem Nürburgring) und einen weiteren Klassensieg in der Porsche Endurance Challenge auf dem Nürburgring konnte Caroli sich gutschreiben lassen.

Schlussendlich beendete Caroli die Saison als Vizemeister in der Porsche Sprint GT und auf Rang drei in seiner Klasse in der Porsche Endurance Challenge. „In der Porsche Sprint GT habe ich besser abgeschnitten als im Vorjahr, was mich zufriedenstimmt. Leider konnten wir in der Porsche Endurance Challenge unseren Titel nicht verteidigen, aber auch dort haben wir einen Saisonsieg eingefahren und durchweg gute Leistungen gezeigt.“

Für das Rennjahr 2024 bereitet Steve Caroli derzeit sein Programm vor und wird dazu in Kürze spannende Neuigkeiten bekanntgeben.
Anzeige