Montag, 15. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC Race
16.03.2023

Vivien Schöllhorn mit GT4-Audi bei C4-Racing

Vivien Schöllhorn geht in ihr zweites Jahr im GTC Race. Die 20-Jährige steht erneut im GT4 Kader und kämpft um die GT3-Förderung.

Vivien Schöllhorn war in der letzten Saison die erste Frau im GT4 Kader und konnte sich im Verlaufe der Saison immer weiter steigern. Das gab auch den Ausschlag, dass sie nun erneut in der beliebten Serie antritt.

In diesem Jahr wird es allerdings ein paar Neuerungen um ihren Einsatz geben. Ab sofort tritt sie bei C4-Racing mit einem Audi R8 LMS GT4 an. Und auch ihr Teamkollege wird wechseln.

Anzeige
„Es hat uns im GTC Race sehr gefallen und daher freuen wir uns wieder mit dabei zu sein“, so die sympathische Pilotin, die viele Fans mit ihren Auftritten begeisterte.

Ihr letztjähriger Teamkollege bei EastSide Motorsport, Dominique Schaak, hat mittlerweile die Seiten gewechselt. Er sitzt während der Rennen des GTC Race nicht mehr im Cockpit, sondern kümmert sich in der Serienorganisation um die jungen Talente und startet selbst im ADAC GT4 Germany. „Dafür werde ich nun mit meinem Vater Rudolph das 60-Minuten-Rennen GT60 powered by Pirelli zusammen bestreiten. Die zwei Rennen des GT Sprint pro Rennwochenende fahre ich alleine.“

Ihr Einsatzteam C4-Racing ist neu im GTC Race, ist aber schon seit vielen Jahren in verschiedenen anderen Rennserien unterwegs. Teamchef Giovanni Citignola betreute die junge Bad Wurzacherin 2021 im Renault Clio Cup Central Europe. Über den Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup ging es in zum GTC Race und dort trifft man nun wieder zusammen.

„Es wird für uns eine neue Herausforderung, auf die wir uns gut vorbereiten werden“, so Giovanni Citignola. „Mit Vivien haben wir eine talentierte junge Pilotin, die wir auf die nächsten Aufgaben mit unserem motivierten Team vorbereiten möchten. GTC Race ist für uns da die beste Wahl, um den Audi R8 LMS GT4 einzusetzen. Wir können es kaum erwarten, dass die Saison beginnt.“
Anzeige