Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
19.01.2023

Maximilian Schleimer weiterhin im Motorsport Team Germany

Im Rahmen des ADAC Supercross in Dortmund wurde das neue Motorsport Team Germany für 2023 vorgestellt, erneut im Kader ist Maximilian Schleimer aus Obertiefenbach. Der Nachwuchsrennfahrer überzeugte 2022 mit einer starken Leistung und blickt auf eine spannende Saison.
 
Als Rookie trat Maximilian Schleimer in 2022 bei den Senioren an und schloss das Jahr als Vizemeister des ADAC Kart Masters ab. Zum Saisonende vertrat er noch Deutschland bei den FIA Motorsport Games in Frankreich – in der Senioren-Klasse wurde er starker Vierter und gewann mit dem deutschen Team die NewStar Trophy.
 
Mit diesen starken Ergebnissen überzeugte der junge Rheinland-Pfälzer die Jury des Motorsport Team Germany und gehört auch 2023 zum Kader. Neben vier Kartfahrern sind 29 weitere Motorsportler aus elf Disziplinen im deutschen Bundeskader. „Wir freuen uns, dass wir im Rahmen unseres Sichtungsprozesses auf der einen Seite neue, vielversprechende Talente in das Motorsport Team Germany aufnehmen konnten und auf der anderen Seite bereits von uns unterstützte Sportler konsequent weiter fördern werden, um sie auf eine erfolgreiche internationale Karriere vorzubereiten“, erklärt Hermann Tomczyk, Vorsitzender des Stiftungsrats der ADAC Stiftung Sport.
 
Neben einer finanziellen Unterstützung durch die ADAC Stiftung Sport profitieren die Sportler von einem umfangreichen Angebot in unterschiedlichen Bereichen wie Fitness, Mentaltraining, Sponsoring, Medien, Fahrzeugtechnik und disziplinbezogenen Kadertrainings. „Wir freuen uns, den ausgewählten jungen Sportlern und Sportlerinnen auf ihrem weiteren Karriereweg unterstützend zur Seite zu stehen und damit einen wichtigen Beitrag zur Zukunftssicherung des Deutschen Motorsports zu leisten“, ergänzt DMSB-Präsident Wolfgang Wagner-Sachs.
 
Maximilian Schleimer wechselt 2023 in das amtierende Meisterteam CV Performance Group und bestreitet erneut das ADAC Kart Masters. Parallel legt er den Fokus schon auf seine weitere Motorsport-Laufbahn und absolviert gemeinsam mit seinem Team Einsätze im GT4-Sportwagen. Neben Testfahrten sind in der zweiten Jahreshälfte auch erste Renneinsätze geplant.
 
„Ich bin sehr gespannt auf die kommenden Wochen und Monate. Die Zusammenarbeit mit meinem neuen Team ist sehr professionell. In den vergangenen Jahren hat das Team gleich mehrmals das ADAC Kart Masters gewonnen. Nach dem Vizetitel möchte ich auch wieder um die Top-Ränge kämpfen. Dazu kommen die GT4-Einsätze, die sind ein wichtiger Schritt für meine weitere Entwicklung im Motorsport. Ich danke der Jury des Motorsport Team Germany für das Vertrauen und die Möglichkeit erneut ein Teil des Kaders zu sein“, blickt der 15-jähriger mit Spannung den neuen Herausforderungen entgegen.
Anzeige