Samstag, 22. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
24.05.2023

Max Kruse Racing feiert erneut Klassensieg

Auch die dritte Teilnahme beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verlief für Max Kruse Racing äußerst erfolgreich: In der Klasse SP3T feierte das Team aus Duisburg erneut den Klassensieg. 

Ein bestens vorbereites Fahrzeug, hoch motivierte Fahrer und ein fehlerfreies Rennen – so lässt sich das diesjährige 24-Stunden-Rennen für Max Kruse Racing zusammenfassen. Auch die neue Fahrerkonstellation funktionierte von Anfang an perfekt: Denn neben den beiden Stammfahrern Matthias Wasel und Emir Aşari fuhren Benjamin Cartery und Max Partl erstmals auf dem Golf GTI TCR mit der Startnummer 110.
 
P1 in der Klasse war gleichbedeutend mit dem 40. Platz im Gesamtklassement – einmal mehr ein sehr gutes Ergebnis bei diesem Rennklassiker in der noch jungen Geschichte von Max Kruse Racing. Nun geht der Blick direkt nach vorne zum nächsten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS). Hier steht bereits Mitte Juni das vierte Rennen der Saison an. 
 
Stimmen zum Rennwochenende:
Timo Schupp: „Das war ein richtig geniales Wochenende, eine perfekte Team-Leistung – sowohl vom Team als auch von den Fahrern. Für mich ist es ein ganz besonderer Sieg: Ich habe das 24-Stunden-Rennen viermal als Fahrer gewonnen, zweimal als Fahrzeugleiter und jetzt als Teamchef. Danke an alle im Team und auch an alle Partner!“
 
Benny Leuchter: „Ein blitzsauberer Job vom Team – die #110 hat mit einem riesigen Vorsprung die Klasse gewonnen! Mein Rennen lief leider nicht ganz so gut. Auf P3 in der Klasse liegend sind wir leider mit einem technischen Defekt ausgefallen. Ein großes Dankeschön an Fugel Sport, die am ganzen Wochenende einen tollen Job gemacht haben. Wir hatten die Speed, aber beim 24-Stunden-Rennen läuft leider nicht immer alles nach Plan.“
 
Max Kruse: „Vielen Dank an das gesamte Team, das hat wieder richtig viel Spaß gemacht. Wir können mehr als zufrieden sein mit dem Rennen. Jetzt freu ich mich auf das nächste NLS-Rennen.“
 
Matthias Wasel: „Was für ein megageiles Wochenende! Es hat wieder einmal alles gut geklappt: Das Team war super, das Auto war perfekt vorberietet, die beiden neuen Fahrer sind direkt gut angekommen – ein fantastisches Rennen mit dem passenden Ergebnis.“
 
Benjamin Cartery: Das ist echt unglaublich: Mein erstes 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und direkt ein Sieg. Ich bin sehr stolz auf jeden Einzelnen im Team. Alle haben es mir sehr leicht gemacht und ich bin auch mit dem Auto direkt gut zurechtgekommen. Das Fahren bei Nacht war unbeschreiblich. Vielen Dank an Max Kruse Racing für diese tolle Chance. Bis zum nächsten Mal.“
 
Max Partl: „Was ein unglaubliches Wochenende! Auch wenn es der erste Start für Max Kruse Racing, war, so hat es doch so angefühlt, als wäre ich schon immer ein Teil davon. Wenn zum Schluss die harte Arbeit mit einem Sieg belohnt wird, dann ist das natürlich ein absoluter Traum!"
Anzeige