Freitag, 7. Oktober 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
27.08.2022

Linus Hahne siegt im Herzschlagfinale in Assen

Linus Hahne (H&R - Das Juniorteam!), Leon Arndt (Dörr Motorsport) und Fabio Rauer (Konrad Motorsport) sorgten für ein Blockbuster-Finale beim Tourenwagen Junior Cup in Assen. Das Trio überquerte die Ziellinie innerhalb von 0,332 Sekunden! Am Ende reichte es knapp zum Start-Ziel-Sieg für Hahne.

Der Polesetter war eigentlich schon auf dem Weg zu einem überlegenen Sieg. Innerhalb von drei Runden fuhr er einen Vorsprung von 1,5 Sekunden heraus, während sich dahinter mehrere Junioren um Platz zwei stritten. In einem spektakulären Three-Wide in Kurve 1 setzte sich dabei Arndt gegen Rauer und Elias Olsen (Konrad Motorsport) durch.

Anzeige
Die Show der Startphase schlechthin lieferte jedoch Florian Vietze (Lubner Motorsport). Von Platz neun gestartet, zeigte der amtierende Meister seine Klasse und fuhr sich innerhalb kürzester Zeit bis auf Platz vier nach vorn. Dann landete er jedoch nach einem technischen Defekt im Kiesbett, nachdem er den Eingang der Schikane vor Start und Ziel verpasst hatte und mit einer spektakulären Flugeinlage auch noch einen Reifenstapel hart touchierte, wodurch das Safety-Car auf die Strecke gerufen wurde.

Damit war Hahnes bequeme Führung dahin. Doch er behielt beim Restart die Nerven und hielt die Führung. Arndt gab noch einmal alles, um seinen vierten Laufsieg in Folge einzufahren. Auch Rauer befand sich noch in Schlagdistanz. Doch Hahne wehrte die Angriffe gekonnt ab, am Ende ging das Trio in einem Herzschlagfinale über den Zielstrich. Hahne gewann mit 0,123 Sekunden Vorsprung auf Arndt und 0,332 Sekunden auf Rauer.
Auch im Kampf um Platz vier wurde es spannend: Olsen hielt Leonard Heidegger (Lubner Motorsport) um genau 0,1 Sekunden hinter sich. Als Sechster holte Debütant Emil Gjerdrum (Glinicke Motorsport) ein starkes Ergebnis.

Am Sonntag wird der Tourenwagen Junior Cup erneut zu einer spektakulären Show rufen. Das Qualifying zum zweiten Rennen steht um 11:30 Uhr auf dem Plan, Start zum zweiten Rennen ist um 17:15 Uhr.
Anzeige