Sonntag, 5. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
19.12.2022

Rekordsaison von Audi Sport customer racing

Noch nie hat Audi Sport customer racing mit seinen Teams so viele Titel gewonnen wie in diesem Jahr. In der 14. Saison des Kundensportprogramms haben Teams in aller Welt auf Sprint- und Langstreckendistanzen bemerkenswerte Erfolge in Einzelwettbewerben ebenso wie in Meisterschaften gefeiert. Dabei verteilt sich die Bilanz auf Europa, Asien, Nordamerika, Australien mit Neuseeland und erstmals auch auf Afrika.

„Mit 76 Titeln haben wir unseren bisherigen Bestwert aus dem Vorjahr um elf übertroffen“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Die Ergebnisse des Kundensportprogramms sind die Erfolge unserer Teams. Sie haben mit überzeugendem Einsatz vom Breitensport bis zum Spitzensport mit all unseren Modellen ihr Bestes gegeben. Insgesamt 290 Einzelsiege – darunter drei bei 24-Stunden-Rennen – sind erstklassig. All unseren Kunden gilt unser herzlicher Glückwunsch und ein großes Dankeschön.“ Beginnend im Januar haben die Teams bis Mitte Dezember 806 einzelne Rennen in den Disziplinen TCR, GT4, GT2 und GT3 bestritten und dabei eine Siegquote von 36 Prozent erzielt. Noch eindrucksvoller ist der Anteil an Podiumsplätzen: 651 Mal standen die Kunden auf dem Podest. Statistisch sind sie somit in vier von fünf Rennen mit mindestens einem Pokal von den Veranstaltungen zurückgekehrt. Der Audi RS 3 LMS führt dabei mit 1.080 individuellen Rennwageneinsätzen verteilt auf 302 Rennen die Rangliste der häufigsten Auftritte an. Der Audi R8 LMS GT3 indessen belegt mit 121 Siegerpokalen die Spitzenplatzierung nach Einzelsiegen im Vergleich der vier Modelle.

Anzeige
Zu den herausragenden Einzelerfolgen zählen die 24-Stunden-Rennsiege des Teams MS7 by WRT in Dubai und des Audi Sport Team Phoenix auf dem Nürburgring, beide mit dem Audi R8 LMS in GT3-Version. Erstmals gelang auch der GT2-Variante ein Triumph über diese Distanz mit dem Team PK Carsport in Zolder. 

Neben den Einzelrennen ist in diesem Jahr auch die Zahl der Meistertitel bemerkenswert. In 24 Fällen haben ein oder mehrere Audi-Piloten die Fahrerwertungen ihrer Rennserien gewonnen. Wiederum waren alle vier Produkte des aktuellen Modellprogramms beteiligt. Die Titel des Audi R8 LMS in der GT World Challenge Europe und Australia stechen hervor, ebenso in China, Malaysia, Neuseeland und erstmals in der South African Endurance Series. Hinzu kommen die Titel in den europäischen GT2- und GT4-Rennserien. Der Tourenwagen Audi RS 3 LMS hat unter anderem die TCR Europe und die TCR Eastern Europe gewonnen, dazu Serien in Kanada und im Baltikum. Darüber hinaus gingen 52 weitere Wertungen wie etwa Klassen- oder Divisionstitel vom nationalen Clubsport bis zum internationalen Spitzensport an die Mannschaften mit den Vier Ringen.
Anzeige