Montag, 5. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Opel Rallye Cup
12.10.2022

Internationaler Saisonschluss für den ADAC Opel e-Rally Cup

Die ADAC Knaus Tabbert 3-Städte Rallye am 14./15. Oktober 2022 bildet in mehrerlei Hinsicht einen würdigen Abschluss der zweiten Saison der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) und des ADAC Opel e-Rally Cup. Die Traditionsveranstaltung findet nicht nur in der Region des Dreiländerecks Deutschland-Österreich-Tschechien statt, die Wertungsprüfungen gehen auch in allen drei Nationen über die Bühne, was dem Asphalt-Event einen ganz besonderen Reiz verleiht und auch für die Teams des ersten elektrischen Rallye-Markenpokals weltweit eine zusätzliche Herausforderung darstellt.

Insgesamt 119,95 Wertungsprüfungs-Kilometer warten auf die jungen Besatzungen in ihren 136 PS starken Opel Corsa-e Rally. Die ersten drei Prüfungen werden am Freitag ab 17.56 Uhr auf dem Staatsgebiet der Tschechischen Republik ausgetragen. Sieben weitere Bestzeitenjagden in Deutschland und Österreich warten tags darauf zwischen 10.38 Uhr und ca. 20 Uhr.

Anzeige
Sportlich ist vor allem die Frage nach dem Vizemeister im ADAC Opel e-Rally Cup 2022 von Belang. Nachdem Timo Schulz (23, Siersburg) den Titelsack bereits vor fünf Wochen bei der Rallye Mont-Blanc Morzine zugemacht hat, kommt es bei der ADAC Knaus Tabbert 3-Städte Rallye zu einem schwedisch-deutschen Duell: Calle Carlberg, wie immer mit Papa Torbjörn auf dem „heißen Sitz“, geht mit zwei Punkten Vorsprung auf das saarländische Duo Max Reiter/Lina Meter ins letzte Kräftemessen des Jahres. Der Rest der wilden Meute hat mit dem Ausgang der Meisterschaft nichts mehr am Hut und kämpft im Dreiländereck um ein Top-Ergebnis zum Saisonabschluss.

Für einen ist die ADAC Knaus Tabbert 3-Städte Rallye ganz sicher keine Veranstaltung wie jede andere: Als soeben gekürter Gewinner des ADAC Clubsport Rally Sprint Cup 2022 darf Leon Hasenkamp (24, Lübbecke) in einem von Opel Motorsport eingesetzten Corsa-e Rally und mit Mika Jordan als Beifahrer einen im wahrsten Sinne des Wortes elektrisierenden Gaststart im hochkarätigen Rahmen der Deutschen Rallye-Meisterschaft absolvieren. Ihr Wettbewerbs-Debüt im Corsa-e Rally geben zudem der erst 17-jährige Hemhofener Jonas Müller mit seiner Mutter Katharina als Beifahrerin, die Österreicher Fabian Zeiringer/Claudia Maier und die Briten Tom Cave/Dale Furniss.

Motorsport-Fans, welche die Rallye nicht vor Ort verfolgen können, haben die Möglichkeit, sich per Live-Timing auf adac.de/motorsport und opel-motorsport.com über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren. Wie immer berichtet der Nachrichtensende n-tv im Magazin „PS – Die Deutsche Rallye-Meisterschaft“ am Samstag nach der Rallye (22.10.) ab 12.10 Uhr (Wiederholung am Folgetag um 6.30 Uhr) vom spannenden Geschehen rund um den siebten DRM-Lauf und die Action im Saisonfinale des ADAC Opel e-Rally Cup 2022.
Anzeige