Mittwoch, 28. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
23.09.2022

Aktueller Champion Christopher Mies startet mit Bestzeit

Gelungener Auftakt für Christopher Mies (33/Düsseldorf) beim vorletzten Tourstopp des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring. Der aktuelle Champion fuhr im Audi R8 LMS GT3 Evo II #1 im ersten Freien Training am Freitagmorgen mit 1:18,214 Minuten die schnellste Zeit. Damit unterstrich Christopher Mies nach seinem ersten Saisonsieg beim vorherigen Halt auf dem Lausitzring, dass mit ihm und seinem Fahrerkollegen Tim Zimmermann (26/Langenargen) auch in Sachsen zu rechnen sein wird.

Mit einem Rückstand von 0,231 Sekunden belegte die Kombination Jack Aitken (26/GB) und Albert Costa Balboa (32/E) im Lamborghini Huracán GT3 Evo #63 von Emil Frey Racing Platz zwei. Den dritten Rang sicherten sich die Markenkollegen Maximilian Paul (22/Dresden) und Marco Mapelli (35/I) von Paul Motorsport im Lambo mit der Nummer 71. Dahinter beendete Christian Engelhart die erste Session zusammen mit Ayhancan Güven (24/TR) im Porsche 911 GT3 R #91 als Vierter. Franck Perera (38/F) und Arthur Rougier (22/F) von Emil Frey Racing rundeten als Fünfte die starke Leistung von Lamborghini ab.

Anzeige
Bei Streckentemperaturen von nur 8,4 Grad waren die Starter am Freitagmorgen um 8:40 Uhr in das erste Freie Training auf dem 3,645 Kilometer langen Sachsenring gegangen. Porsche-Pilot Christian Engelhart gelang es schnell, seine Reifen auf Temperatur zu bringen und erzielte bereits in der Anfangsphase der einstündigen Session seine Bestzeit, die in der Endabrechnung Rang vier bedeutete. Die drei vor ihm liegenden Piloten fuhren dagegen erst spät ihre schnellste Runde. Christopher Mies sicherte sich Platz eins im 30. Umlauf, Albert Costa Balboa und Marco Mapelli machten in den Runden 29 beziehungsweise 27 ihre Top-Zeiten klar. Das zweite Freie Training beim vorletzten Tourstopp der Deutschen GT-Meisterschaft auf dem Sachsenring beginnt am Freitagmittag um 13:15 Uhr.
Anzeige