Samstag, 27. Februar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
18.02.2021

Nächstes Meisterschafts-Engagement für Klaus Bachler

Zusätzlicher Motivationsschub für Klaus Bachler vor den letzten beiden Läufen zur Asian Le Mans Serie am Wochenende in Abu Dhabi: Bachler wird auch 2021 bei der GT World Challenge Endurance am Start sein! Der Steirer steht mit Christian Engelhart (DE) und Matteo Cairoli (IT) im Aufgebot von Dinamic Motorsport, wird einen Porsche 911 GT3 pilotieren. Klaus feiert damit nach einem Jahr bei Rowe Racing ein Comeback bei den Italienern. Der Auftakt erfolgt am 12. und 13. März mit den offiziellen Tests am Circuit Paul Ricard (FR), das erste Rennen geht am 18. April in Monza über die Bühne.

Die Freude darüber stand Klaus ins Gesicht geschrieben: „Einfach nur Klasse. Ein tolles Team, sehr starke Partner. Die Rückkehr zu Dinamic freut mich extrem. Dort bin ich schon 2019 gefahren, wobei uns gleich beim ersten Rennen in Monza ein Sieg gelungen ist. Das ist natürlich eine Super-Erinnerung. Eigene Mission erfüllt. Die Konstellation könnte also nicht besser sein. Gleichzeitig weiß ich auch, das die World Challenge eine der härtesten Meisterschaften ist. Aber ich bin mir sicher, dass wir gut aufgestellt sind.“

Anzeige
Bevor es aber in der GTWC los geht, hat Bachler noch einiges zu tun: So etwa am Wochenende, wo am Freitag und Samstag in Abu Dhabi die Asian Le Mans Serie mit zwei Läufen abgeschlossen wird.

Wie schon letzte Woche in Dubai pilotiert Bachler mit Steffen Görig (DE) und Antares Au (Hong Kong) in der mit insgesamt 19 Teilnehmern am stärksten besetzten GT-Klasse einen von Precote Herberth Motorsport eingesetzten Porsche 911 GT3-R.

Klaus Bachler: „Die Pole und Platz drei im Qualifying waren letzte Woche sehr gut. Das möchte ich natürlich auch in Abu Dhabi ähnlich gut machen. In den vierstündigen Rennen braucht es aber immer etwas Glück um eine gute Platzierung holen zu können.“