Sonntag, 22. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM Trophy
24.08.2021

Erste Podiumsplatzierung für Heide-Motorsport

Nach zuletzt enttäuschenden Rennen in der DTM Trophy reiste Heide-Motorsport mit drei Audi R8 LMS GT in die Eifel, um das dritte Rennwochenende der DTM Trophy in Angriff zu nehmen. 

Erfreulich startete bereits das Qualifying am Samstagmorgen. Lucas Mauron (CH) platzierte seinen Audi in die zweite Startreihe und nahm das Rennen von Position drei auf. Beim Start fiel Lucas Mauron zunächst etwas zurück, lieferte sich danach aber über den Gesamtverlauf der 30 Rennminuten einen harten Kampf, den er schlussendlich für sich entschied und als Fünfter die Ziellinie querte. Im zweiten Wertungslauf am Sonntagnachmittag erwischte der 23-Jährige einen super Start und schob sich von Startposition sechs aus an die Spitze des Feldes. Trotz einer fünf Sekunden Zeitstrafe aufgrund eines Zwischenfalls konnte er genug Vorsprung auf die Konkurrenz herausfahren, um als Gesamtzweiter gewertet zu werden. Da das Siegerteam allerdings nur einen Gaststart in der Nachwuchsserie absolviert, ging die volle Punktzahl für den Sieg auf das Konto des Schweizers. 

Anzeige
Ein Debüt gab es für Miklas Born (CH): Der 19-Jährige, der sonst im Langstreckensport zuhause ist, startete das erste Mal in seiner noch jungen Karriere in einem Sprintrennen. Aufschlussreiche Trainingssessions und ein etwas schwieriges Samstagsrennen brachten ihn am Sonntag bereits in Schlagdistanz zur Spitze. Nach spannenden 30 Rennminuten auf der 3,629 Kliometer langen Sprintversion der Nürburgring GP-Strecke und einigen packenden Zweikämpfen belohnte er sich selbst mit Gesamtrang 12 und einem Punkt in der hart umkämpften Meisterschaft. 

Das dritte Fahrzeug wurde erneut von Sophie Hofmann (DE) pilotiert. Die Waldenburgerin gewann immer mehr Vertrauen in ihren Audi R8 LMS GT und steigerte ihre Zeiten kontinuierlich im Verlauf des Wochenendes. 

Rafael Kliem (Teamchef): „Endlich hat sich unsere Arbeit ausgezahlt! Nach einem holprigen Start in unsere Debütsaison haben wir am Nürburgring das Potenzial des Fahrzeugs und unserer Fahrer unter Beweis gestellt. Lucas hat einen super Start erwischt – mit unserer ersten Podiumsplatzierung und 37 Punkten für die Teamwertung können wir mehr als zufrieden sein. Auch Miklas und Sophie haben einen guten Job gemacht und viele Erfahrungen mitgenommen.“

Sophie Hofmann (Fahrerin #17): „Am Freitag habe ich bei den gemischten Bedingungen in der Eifel einen eher schwierigen Start ins Wochenende erwischt. Das Feld ist noch einmal enger geworden, dennoch bin ich sehr zufrieden mich weiter verbessert zu haben. Leider hatte ich erneut mit ein paar körperlichen Einschränkungen zu kämpfen, die hoffentlich bis zum nächsten Auftritt am Red Bull Ring behoben sind. Glückwunsch an das ganze Team und an Lucas zum ersten Podium in der DTM Trophy 2021!“ 

Miklas Born (Fahrer #31): „Das Wochenende in der DTM Trophy hat wirklich Spaß gemacht! Im zweiten Qualifying war ich bereits in Schlagdistanz zur Spitze, für die Rennpace fehlte es mir dann leider an Erfahrung mit dem Fahrzeug und den Hankook-Reifen. Meine Devise war es, den Audi R8 heil ins Ziel zu bringen – dass dabei noch ein Punkt herausgekommen ist, freut mich natürlich. Danke an Heide-Motorsport für die spontane Möglichkeit, diesen Gaststart zu absolvieren!“

Lucas Mauron (Fahrer #33): „Ich bin erleichtert, dass es nach dem vielen Pech endlich zu meiner ersten Podiumsplatzierung in der Saison 2021 gereicht hat. Wir waren am Nürburgring direkt konkurrenzfähig und nach kleineren Anpassungen am Setup war das Auto am Sonntag echt super zu fahren! Besonders im zweiten Rennen konnte ich eine starke Pace fahren und zeigen, was der Audi kann. Wir fahren auf jeden Fall mit Rückenwind nach Österreich und wollen an dieses Ergebnis anknüpfen.“
Anzeige