Mittwoch, 23. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
11.05.2021

Niels Tröger feiert DKM-Sieg in Kerpen

Besser hätte der Saisonauftakt für Kartfahrer Niels Tröger kaum laufen können. Beim Auftakt der Deutschen Kart-Meisterschaft am vergangenen Wochenende in Kerpen lieferte der Sachse in Deutschlands höchster Kartrennserie eine beeindruckende Vorstellung ab. Mit einem Sieg sowie Platz zwei in den Finalrennen setzte der Youngster Ausrufezeichen und sicherte sich die Gesamtführung im prestigeträchtigen Championat.
 
Der Start in das vergangene Rennwochenende verlief für Niels Tröger anders als gewohnt. Die Abiturprüfungen des 18-jährigen verhinderten die Teilnahme an den freitägigen Trainingssitzungen und verlangtem dem Nachwuchspiloten einiges ab: „Im Vergleich zu meinen Kontrahenten habe ich zum jetzigen Zeitpunkt einen deutlichen Erfahrungsrückstand auf der Strecke. Entsprechend schnell muss ich mich nun im Zeittraining auf die anspruchsvollen Bedingungen einstellen“, erklärte Niels am Samstagmorgen.
 
Wie gut dem Schützling des SRP Racing Teams das gelang, zeigte die erste Standortbestimmung des Events. Mit der fünftschnellsten Zeit des 27-köpfigen Fahrerfeldes sorgte Niels für reichlich Aufmerksamkeit und unterstrich seine Ambitionen deutlich. In den Vorläufen ging es daraufhin noch weiter nach vorne. Ein Sieg sowie Position zwei mündeten letztlich in der Pole-Position zum Start des ersten Wertungslaufes.
 
An seinem Potential ließ Niels anschließend auch dort keine Zweifel aufkommen. Gekonnt führte der Youngster das Feld über die Renndistanz an und feierte am Ende einen blitzsauberen Start-Ziel-Sieg. Auch im zweiten Durchgang gehörte der junge Rennfahrer zu den Top-Piloten des international besetzen Klassements und reihte sich nach 23 Runden als toller Zweiter ein.
 
„Dieses Wochenende werde ich nie vergessen. Die Herausforderungen insbesondere aufgrund des fehlenden Trainings im Vorfeld waren groß. Den Weg vom ersten Einsteigen in das Kart am Samstag zum Sieg sowie der Meisterschaftsführung am Sonntag habe ich zu großen Teilen auch der perfekten Unterstützung meines neuen Teams zu verdanken. Ein großer Dank gilt entsprechend SRP Racing sowie GFR Engines und Maranello Kart für das konkurrenzfähige Material“, strahlte Niels am Abend nach der Siegerehrung.
 
Nach einer kurzen Pause geht es für Niels Tröger in knapp vier Wochen wieder auf den Weg gen Rennstrecke. Im bayerischen Prokart Raceland in Wackersdorf läutet die Deutsche Kart-Meisterschaft dann die zweite Runde der diesjährigen Saison ein.