Sonntag, 23. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
31.01.2020

GP Ice Race mit Ski-Ass Marcel Hirscher – VW präsentiert Elektro‑Renner

Das GP Ice Race (1.-2. Februar 2020) vermeldet weitere Highlights. Dank der Unterstützung von Red Bull fährt der österreichische Ski-Superstar Marcel Hirscher einen 580 PS starken Audi S1 EKS WRX auf der Eispiste. Volkswagen präsentiert in einer Ausstellung den preisgekrönten Elektro-Renner ID.R und einen spektakulären Erprobungsträger eines Rennwagens mit Elektroantrieb und der Karosserie eines VW Golf. Eine Volkswagen 1302 S Rallye „Salzburg“-Replika trifft auf den 560 PS starken Rallycross-Boliden Beetle R von 2019. Der Österreichische Energiekonzern OMV unterstützt das GP Ice Race, die Modemarke Frauenschuh ist offizieller Ausrüster des Organisationsteams.


Marcel Hirscher fährt 580 PS starken Rallycross Audi

Im Leben von Marcel Hirscher dreht sich vieles um Geschwindigkeit. Der Ski-Superstar aus Österreich war weitgehend auf die Disziplinen Slalom und Riesenslalom spezialisiert, in denen er zu den erfolgreichsten Fahrern aller Zeiten gehört. Hirscher erreichte aber auch im Super-G und in der Super-Kombination Spitzenplätze. Er gewann als erster alpiner Skirennläufer den Gesamtweltcup achtmal in ununterbrochener Folge. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pjöngjang gewann er Goldmedaillen im Riesenslalom und in der Kombination, bei den Spielen 2014 in Sotschi die Silbermedaille im Slalom. Seit seinem Sieg beim Slalom der Weltmeisterschaft von Åre am 17. Februar 2019 ist er einer der erfolgreichsten Rennläufer in der Geschichte des alpinen Skisports. Dank der Unterstützung von Red Bull fährt Marcel Hirscher beim GP Ice Race in Zell am See-Kaprun (1.-2. Februar 2020) den spektakulären Audi S1 EKS WRX quattro, einen 580 PS starken Rallycross-Boliden.


Volkswagen mit Elektro-Power

Volkswagen präsentiert beim GP Ice Race in Zell am See-Kaprun (1.-2. Februar 2020) in einer Ausstellung den preisgekrönten Elektro-Renner und mehrfachen Rekordhalter ID.R. Die Entwicklung des ID.R begann Ende 2017. Bereits im Juni 2018 stellte der Franzose Romain Dumas am Steuer des Rennwagens einen neuen Streckenrekord beim Pikes Peak International Hill Climb in Colorado (USA) auf. Anschließend brach das dynamische Duo den Elektrorekord beim Goodwood Festival of Speed (GB). 2019 fuhr Dumas mit dem ID.R drei weitere Rekorde. Auf der Nürburgring-Nordschleife halten beide aktuell den Rekord für die schnellste Runde eines Elektrofahrzeugs, in Goodwood und am Tianmen Mountain in China jeweils den absoluten Streckenrekord. Zusätzlich bringt Volkswagen den spektakulären Erprobungsträger eines Rennwagens mit Elektroantrieb und der Karosserie eines VW Golf nach Zell am See-Kaprun.

Volkswagen beteiligt sich außerdem an der Action auf der Rennstrecke. Mehr als 48 Jahre liegen zwischen dem Volkswagen 1302 S Rallye „Salzburg“, der über Hinterradantrieb und 136 Pferdestärken verfügt, und dem Rallycross-Boliden Beetle R von 2019, der 560 PS über vier angetriebene Räder auf die Eispiste überträgt.


OMV Partner des GP Ice Race

OMV unterstützt das GP Ice Race 2020 nicht nur als Sponsor. Jeder Käufer einer Eintrittskarte erhält außerdem einen Gutschein, den er während der Veranstaltung am 1. und 2. Februar 2020 an der OMV Tankstelle an der Brucker Bundesstraße 110 in Zell am See gegen einen praktischen Eisschaber mit integriertem Handschuh eintauschen kann.

Anzeige
Die OMV Aktiengesellschaft fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von 23 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 20.200 im Jahr 2018 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit der Nordsee, dem Mittleren Osten, Afrika, Russland und Asien-Pazifik als weitere Kernregionen. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland; die Tochtergesellschaft Gas Connect Austria GmbH ist Betreiberin eines Gaspipelinenetzes. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie.


Frauenschuh – höchste Qualität und Liebe zum Detail

1950 begründete der Vater von Kaspar Frauenschuh die Kitzbüheler Ledermanufaktur. Das Familienunternehmen stellt von jeher höchste Ansprüche an Material und Verarbeitung. In der Ledermanufaktur der Eltern Hans und Anna wurden Kleidungsstücke aus hochwertigstem Leder mit eigener, wirkungsvoller Handschrift nach Maß gefertigt. Frauenschuh legt größte Aufmerksamkeit auch auf die Details der Kleidung. Im exklusiven Store mitten im stilvollen Kitzbühel ist die Welt von Frauenschuh sowie eine Vielzahl an exquisiten Labels wie Missoni, Dries van Noten, Herno und Stone Island zu Hause. Frauenschuh unterstützt als Ausrüster das Organisationsteam das GP Ice Race 2020.


„Ice Week 2020“ – Eis-Fieber in Zell am See-Kaprun

Vom 27. Januar bis 2. Februar 2020 steht Zell am See ganz im Zeichen des GP Ice Race. Unter anderem mit speziellen Veranstaltungen der lokalen Gastronomie feiert die Gemeinde die Veranstaltung. Ein spezielles Highlight ist die Ausstellung „Luftgekühlt“. Am Freitag, 31. Januar 2020, sind von 18 bis 22 Uhr legendäre, luftgekühlte Porsche Sport- und Rennwagen vor dem Ferry Porsche Congress Center zu sehen.

Beim GP Ice Race am ersten Februar-Wochenende in Zell am See-Kaprun werden nahezu 150 Teilnehmer spektakulären Motorsport bieten. Die acht Wettkampfklassen reichen von modernen Rallyeboliden über klassische Automobile und Buggys bis zum Skijöring, bei dem Skiläufer von Rennwagen gezogen werden.

Wie schon im vergangenen Jahr liegt die sportliche Umsetzung des GP Ice Race in den Händen des Motorsport-Club Kitzbühel. Für die Gesamtorganisation steht den Initiatoren Ferdinand Porsche und Vinzenz Greger erneut die Agentur punktEins Organisations GmbH zur Seite. Als Partner der ersten Stunde ist auch der Tourismusverband Zell am See-Kaprun wieder mit an Bord.