Dienstag, 11. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
15.07.2020

Phil Colin Strenge: Platz zwei zum Saisonauftakt in Bopfingen

Einen kleinen Eintrag in das Geschichtsbuch darf sich Phil Colin Strenge machen. Als erster Fahrer in Deutschland holt er in der neuen Mini-Klasse die Pole-Position. Den Saisonauftakt des Süddeutschen ADAC Kart Cup in Bopfingen beendete er letztlich als zweiter in der Tageswertung.
 
Fast acht Monate musste Phil Colin Strenge auf das erste Rennen nach dem Saisonfinale 2019 warten. Unter hohen Hygieneauflagen war es am vergangenen Wochenende aber soweit. In Bopfingen fiel der Startschuss zum ersten Durchgang des Süddeutschen ADAC Kart Cup. Dabei wartete auf den Zehnjährigen direkt eine Premiere – erstmalig startete er in der neuen Mini-Klasse.
 
„Wir haben nach der Öffnung der Kartbahnen sehr viel trainiert und ich fühle mich bereit für den Auftakt“, freute sich der Youngster auf das Rennen. Im freien Training unterstrich er auch sofort mit einer klaren Bestzeit seine Ambitionen und ließ im späteren Qualifying ebenfalls die Pole-Position folgen.
 
Die beiden Rennen verliefen aber nicht so eindeutig. Im ersten Durchgang gelang ihm ein guter Start, jedoch schaffte er es nicht die Angriffe seines Mitstreiters abzuwehren. Die beiden wechselten zwei Mal die Führung, letztlich reihte sich Phil als Verfolger ein. Noch aufregender wurde es im zweiten Lauf. Diesmal verlor er am Start gleich mehrere Plätze und war nach der ersten Runde nur vierter. Im weiteren Verlauf holte er den verlorenen Boden wieder auf, doch der Spitzenreiter war schon zu weit enteilt – erneut Platz zwei für den Unterensingener.
 
Trotz des verpassten Sieges war der Youngster am Ende zufrieden und möchte auf seinen zweiten Rang in der Tageswertung aufbauen: „Ich habe mich gut auf mein neues Energy-Chassis und den TM-Motor eingestellt. Nun muss ich in den Rennen noch etwas mehr attackieren.“
 
Schon in wenigen Tagen hat er dazu die nächste Chance. Dann startet er im Prokart Raceland Wackersdorf beim Nachtrennen der Kart-Trophy Weiß-Blau. Nur eine Woche später geht es in Straubing mit dem nächsten Meisterschaftslauf des SAKC weiter.