Donnerstag, 22. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Sports Cup
13.10.2020

C4-Racing feiert Sieg beim Porsche Sports Cup

Eine großartigen Erfolg feierte das Team C4-Racing am vergangenen Wochenende (9. bis 11. Oktober 2020) im Rahmen des Porsche Sports Cup auf dem Hockenheimring. Die Mannschaft um Giovanni, Gabriel, Cosimo und Fabio Citignola setzte in der populären Breitensportserie des Zuffenhausener Sportwagenherstellers einen Porsche 911 GT3 Cup in der stark besetzten Klasse 5f des Porsche Super Sports Cup ein.
 
Als Einsatzfahrer ging Fabio Citgnola an den Start. Dabei absolvierte der 22-Jährige erst seinen zweiten Einsatz im 500 PS starken Boliden und beeindruckte von Beginn an. Bereits im Freien Training kündigte sich mit Platz sieben an, dass das Team absolut konkurrenzfähige Zeiten fahren konnte. Im Qualifying legte Fabio Citignola sogar nach und markierte mit einer Zeit von 1:42.554 Minuten die fünftschnellste Runde.

Doch das war nicht das Ende der Fahnenstange. In den Rennen drehte der Karsldorfer richtig auf: Er konnte sich im ersten Lauf auf dem 4,574 Kilometer
langen Kurs den zweiten Platz erkämpfen, bevor er im zweiten Durchgang nach elf Runden sensationell als Sieger den Zielstrich kreuzte. Dabei ließ sich der C4-Racing-Schützling auch von den schwierigen Streckenbedingungen nicht beeindrucken und bewies trotz nasser Stellen viel Fahrgefühl in seinem Slick-bereiften Porsche.
 
„Mit diesem hervorragenden Ergebnis haben wir im Vorfeld nicht gerechnet. Als junges Team auf Anhieb an der Spitze des Porsche Sports Cup mitmischen zu können, ist nicht selbstverständlich. Fabio ist sehr gut gefahren. Auch Cosimo hat als Coach- und Mechaniker unseres Teams einen tollen Job gemacht und ebenso wie unser Renningenieur Peter Sieber einen großen Anteil am Erfolg”, freuten sich die Teamchefs Giovanni und Gabriel Citignola über den Triumph des Familienteams und die Podestplätze ihres Piloten, der seine Sporen wie viele im Kartsport verdient hat.
 
Dass Kartfahren die Grundlage für eine Karriere im Motorsport ist, hat das Team längst erkannt. Daher ist C4-Racing auch in diesem Bereich stark engagiert, um Nachwuchstalente zu finden und auszubilden. Und dieses Konzept funktioniert erfolgreich. Aktuell hat man mit  Paul Koch einen Piloten zum Rok Superfinal bringen können und in der Rotax MAX Challenge Germany gehen mit Maxim Becker, Marlon Di Salvo und Maximilian Pilch drei äußerst erfolgreiche Youngster auf Pokaljagd.