Freitag, 3. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
02.12.2020

Mercedes-Benz EQ Formel E Team eröffnet Saison 7 mit Testfahrten

Die Saisonvorbereitung des Mercedes-Benz EQ Formel E Teams ging bei den offiziellen Testfahrten in Valencia in die heiße Phase. Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne testeten an drei Tagen (28. und 29. November, 1. Dezember) auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia. Im Verlauf des Tests legte das Team 509 Runden respektive 1.597 km mit dem neuen Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 02 zurück.  Nach dem offiziellen Test geht es für das Team zurück ins Werk, um sich auf den Saisonauftakt der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft am 16. und 17. Januar in Santiago de Chile vorzubereiten.

Stoffel Vandoorne: "Das waren drei gute Testtage für uns, an denen wir unser gesamtes Programm ohne Probleme absolvieren konnten - das ist sehr positiv im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr. Dank der Erkenntnisse aus dem Vorjahr arbeiten wir jetzt an den Details. Bei diesem Test ging es für uns darum, unser Programm abzuspulen und uns nicht zu sehr auf die Rundenzeiten zu konzentrieren. Stattdessen haben wir sichergestellt, dass alle Abläufe korrekt funktionieren und ich habe das Gefühl, dass uns das während dieser drei Tage gelungen ist. Genau darauf kommt es an. Ich bin mit dem Test zufrieden und freue mich jetzt darauf, endlich wieder Rennen zu fahren."
 
Nyck de Vries: "Der Test in Valencia war der Abschluss unserer Wintertestfahrten. Ich hoffe, dass wir damit bereit sind für den Saisonauftakt in Santiago. Ich bin mit unserem Test zufrieden. Natürlich ist es schwierig, ein klares Bild vom Kräfteverhältnis zu bekommen. Aber das hatte für uns auch gar keine Priorität. Ich weiß, dass es sich wie ein Klischee anhört, aber wir konnten unser Programm durchziehen und die Informationen sammeln, die wir uns vorgenommen hatten. Es lässt sich aber nur schwer einschätzen, wo wir im Vergleich zu unserer Konkurrenz stehen. Von meinem Standpunkt aus bin ich aber sehr zufrieden mit dem Test, vor allem, wenn ich es mit dem Vorjahr vergleiche. Da befinden wir uns in einer viel besseren Position. Nun müssen wir die Daten analysieren und die kurze Pause nutzen, um danach bereit für Santiago zu sein."
 
Ian James: "Die drei Testtage hier in Valencia waren eine sehr gute Gelegenheit für uns, um sicherzustellen, dass wir gut vorbereitet in die Saison 7 gehen, die am 16. Januar in Santiago de Chile beginnen wird. Im Laufe des dreitägigen Tests haben wir uns auf unser eigenes Programm konzentriert, das wir vor der Testwoche festgelegt haben. Besonders geschaut haben wir auf Arbeiten an der Zuverlässigkeit, um alle Kinderkrankheiten am Auto zu beseitigen, und überprüften auch, wie es in Sachen Performance aussieht. Es ist sehr schwierig, hier in Valencia ein Gefühl dafür zu bekommen, wo wir im Vergleich zu unserer Konkurrenz stehen. Alle Teams haben ihre eigenen Programme verfolgt, weshalb wir erst in Santiago erfahren werden, wo wir stehen. Aber alles in allem sind wir mit den hier erzielten Fortschritten zufrieden."