Dienstag, 11. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
21.10.2020

Tim Tröger: Neuer Titelträger im DMSB Schalt-Kart-Cup

Große Freude bei Kartfahrer Tim Tröger aus Plauen. Der Schützling des Mach1 Motorsport-Rennteams startete am vergangenen Wochenende beim Finale des DMSB Schalt-Kart-Cup in der Motorsport Arena Oschersleben. Trotz Pech in den finalen Rennen überzeugte der Sachse mit großartigem Speed und ergatterte am Ende den Gesamtsieg im hart umkämpften Championat. 

Eine bis dato sehr erfolgreiche Saison im DMSB Schalt-Kart-Cup ging für Kartrennfahrer Tim Tröger am zurückliegenden Wochenende im sachsen-anhaltischen Oschersleben zu Ende. Als Meisterschaftsführender reiste der Youngster mit großen Ambitionen zum Hochgeschwindigkeitskurs in die Magdeburger Börde. „Zum Finale gilt es an diesem Wochenende noch einmal alles zu geben. Das Punktepolster ist nicht groß genug, um sich auszuruhen – gewinnen ist das klare Ziel“, zeigte sich der 19-Jährige fokussiert. 

Anzeige
Für sein Vorhaben legte Tim im Zeittraining sowie in den Vorläufen den Grundstein. Bei schwierigsten Bedingungen auf nassem Asphalt des 1.018 Meter langen Kurses gab der Plauener zu jedem Zeitpunkt das Tempo vor und behauptete sich auch vor dem Prefinale im Zwischenranking an der Spitze des Klassements. 

Beim Start des Prefinales büßte Tim eine Position ein. Schnell kämpfte sich der Mach1 Motorsport-Schützling aber wieder in Schlagdistanz – doch dann der Schock: Beim Überholversuch kollidierte Tim mit dem Führenden und musste sein Kart im Aus abstellen. „Am Ende der Start-Ziel-Geraden habe ich die Lücke zum Vorausfahrenden leider falsch eingeschätzt“, erklärte Tim nach dem Rennen.

Im finalen Wertungslauf startete Tim vom Ende des Feldes und kämpfte sich gekonnt vor. Als Elfter überquerte der junge Racer nach 23 Runden das Ziel. Eine Zeitstrafe warf ihn im Ziel jedoch auf die 15. Position zurück. Der Jubel war dennoch groß. Trotz Pech am Rennsonntag behielt Tim die Führung in der Meisterschaft und ließ sich als Gesamtsieger des DMSB Schalt-Kart-Cup feiern. 

„Der Verlauf des heutigen Tages war eine Strapaze. Umso glücklicher bin ich, dass es am Ende zum ersehnten Titel gereicht hat. Rückblickend haben wir im gesamten Verlauf der Saison eine tolle Leistung abgeliefert. Mit zwei Laufsiegen und vielen Top-Positionen konnte ich konsequent meinen Speed unter Beweis stellen und genieße nun den Moment. Ein großer Dank gilt dabei meinem Mechaniker Tobias, meinem Vater, meiner Freundin Lea sowie der gesamten Mach1 Motorsport-Mannschaft und Motorentuner Maik Siebecke, ohne die der Erfolg nicht möglich gewesen wäre“, freute sich der neue Champion des DSKC am Abend. 

Zum Finale des ADAC Kart Masters geht es für Tim Tröger am kommenden Wochenende noch einmal zur Rennstrecke. Im bayerischen Wackersdorf hat der Kartfahrer dann die Chance auch im überregionalen Championat einen Pokal in der Gesamtwertung zu ergattern.