Sonntag, 1. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
29.09.2020

Leon Hoffmann überzeugt in Wackersdorf

Premiere für Leon Hoffmann: Der Rookie fuhr beim dritten Lauf zur Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft in Wackersdorf zum ersten Mal in seiner neuen Klasse unter Rennbedingungen im Regen und zeigte in hartumkämpften Rennen sein Potential. Am Ende gehörte er in der Oberpfalz zur Spitzengruppe und war erneut bester Neueinsteiger.

Schon früh am Wochenende machte Leon seine Position als bester Rookie des internationalen Teilnehmerfeldes klar. Bei schwierigen Wetterbedingungen und teils starkem Regen stellte er sein Maranello Kart im Qualifying auf den sechsten Startplatz und verschaffte sich damit eine sehr gute Ausgangslage für die nachfolgenden Heats. 

Anzeige
Nahtlos knüpfte er daran an und verbesserte sich sogar im ersten Vorlauf auf Rang vier. Leider musste er den zweiten Durchgang wegen einer Kollision vorzeitig beenden, trotzdem war der Zwölfjährige im Zwischenklassement des höchsten deutschen Kart Prädikats in den Top-Ten wiederzufinden.

Das war dem Fahrer des SRP Maranello Racing Teams jedoch nicht genug. Bei nun trockener Strecke am Sonntag verbesserte er sich im ersten Finale stetig und schaffte den Sprung auf Platz sieben. Ein sehr gutes Resultat im ersten Junioren-Jahr des Bönningstedters, er war über die ganze Renndistanz in Reichweite der Top-Fünf und hatte beste Chancen auf seinen ersten Pokal. Auch nach dem Start zum zweiten Finale gehörte er zu einem Spitzenpulk aus sieben Fahrern. Büßte aber im Kampf um die Positionen etwas an Boden ein, trotzdem beendete Leon das Rennen als bester Rookie auf dem zwölften Platz. 

Mit der starken Leistung sammelte er viele Punkte für die Meisterschaft und war dementsprechend glücklich: „Wirklich toll, wie das Wochenende gelaufen ist. Ich habe endlich gezeigt was in mir steckt und hatte sehr viel Spaß im Spitzenfeld mitzumischen. Die Konkurrenz ist sehr schnell, aber ich konnte dieses Wochenende immer auf hohem Niveau mithalten. Ich freue mich bereits in meiner Rookiesaison so gut Ergebnisse einzufahren.“

Den erfreulichen Trend der letzten Wochen möchte der Schleswig-Holsteiner nun auch mit in den Saisonendspurt im Oktober nehmen. Da wartet mit dem ADAC Kart Masters in Ampfing in zwei Wochen der Auftakt eines dreiwöchigen Rennmarathons. Das Finale der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft findet vom 16.-18. Oktober in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Wenige Tage später geht es dann zum Finale des ADAC Kart Masters wieder nach Wackersdorf.