Sonntag, 29. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
20.10.2020

Herolind Nuredini wird deutscher Vize-Juniorenmeister

Bei herausfordernden Bedingungen startete die DKM zum letzten Saisonlauf in Oschersleben. Nach drei spannenden Saisonläufen, zwei Mal in Kerpen und in Wackersdorf, fand das Finale auf der 1.018 Meter langen Strecke der Motorsportarena Oschersleben statt. Nachdem Herolind Nuredini seine Titelhoffnungen in Wackersdorf aufgeben musste, war der 13-Jährige auf dem Weg zum Vizetitel des höchsten deutschen Kart-Prädikats nicht zu stoppen.

Von Beginn an setzte sich der Fahrer der CV Performance Group in der Spitzengruppe fest. Im verregneten Zeittraining fuhr er Platz fünf ein, verbesserte diesen im Laufe der Heats aber nochmals. Nach einem deutlichen Sieg im ersten Vorlauf und einem dritten Platz im zweiten, stand der Youngster aus Oststeinbek für das erste Finale am Sonntagmorgen in der ersten Startreihe.

Anzeige
Doch wegen nasser Stellen neben der Ideallinie erwischte er keinen perfekten Start von der Außenlinie. Der Fahrer des Kart Republic-Chassis fand trotzdem schnell zu seiner Pace und übernahm die Führung des international besetzten Fahrerfeldes. Durch den starken Windschatteneffekt auf den langen Geraden fuhr er jedoch nicht im entscheidenden Moment einen Vorsprung heraus und musste sich mit Platz zwei begnügen.

Das zweite Finale war noch spannender als das erste. Anfangs kam es zu Rangeleien in der Führungsgruppe, in der sich Herolind befand. Nach einer Aufholjagd kam es in der letzten Kurve zum Showdown und in einem sehr engen Finish sicherte er sich erneut den zweiten Platz. Das erneut sehr erfolgreiche Wochenende sicherte Herolind den Vizetitel in seiner ersten vollen Saison der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft.

„Dieser Erfolg bedeutet mir sehr viel. Ich habe hart gearbeitet mich fahrerisch noch weiter zu verbessern und der Schritt in die OK Junior Klasse war eine weitere Herausforderung. Ich hatte eine wirklich gute Saison in der DJKM, stand in fast jedem Rennen auf dem Podest und der Vizetitel ist die Bestätigung für alles was ich in dieses Jahr gesteckt habe. Dabei möchte ich natürlich auch meinem Team, der CV Performance Group danken, welches mich maßgeblich unterstützt hat.“

Die Saison ist für Herolind aber noch nicht vorbei. Der Titel im ADAC Kart Masters ist zum Greifen nahe. Bereits nächste Woche hat er die Chance dazu diesen zu gewinnen und nach Schleswig-Holstein zu holen. Im Prokart Raceland findet das Finale der bundesweiten Kartrennserie statt.